Direkt zum Inhalt springen
login.png Login    |
de | en
MyTUM-Portal
Technical University of Munich

Technical University of Munich

Sitemap > Media > News > TUM-Diplomarbeit mit BMBF-Preis für Elektromobilität ausgezeichnet
up   Back to  News Board    previous   Browse in News  next    

TUM-Diplomarbeit mit BMBF-Preis für Elektromobilität ausgezeichnet

v.l.: Dr. Schütte, Staatssekretär BMBF, Peter Keil, Preisträger TUM, Prof. Buller, Forschungsvorstand Fraunhofer-Gesellschaft

16.02.2011, News

Für die Entwicklung eines Computermodells für Litium-Ionen-Batterien erhält der TUM-Absolvent Dipl.-Ing. Peter Keil den Drive-E-Studienpreis des Bundesforschungsministeriums. Mit dem Drive-E-Studienpreis werden herausragende studentische Arbeiten aus deutschen Universitäten und Fachhochschulen prämiert, die innovative Beiträge zur Weiterentwicklung der Elektromobilität leisten. Seine Abschlussarbeit hat Peter Keil am TUM-Lehrstuhl für Fahrzeugtechnik (Prof. Markus Lienkamp) angefertigt.

Am Dienstag, den 15. Februar 2011, wurden die DRIVE-E-Studienpreise für Innovationen im Bereich der Elektromobilität Preise im Umspannwerk Ost in Berlin verliehen. Dr. Georg Schütte, Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und Prof. Ulrich Buller, Forschungsvorstand in der Fraunhofer-Gesellschaft, überreichten die Preise an die Preisträger. Neben Peter Keil, der den mit 2000 Euro dotierten zweiten Preis in der Kategorie „Diplom- und Masterarbeiten“ erhielt, wurden Abschlussarbeiten vier weiterer Absolventen ausgezeichnet.

Der DRIVE-E-Studienpreis wird an allen deutschen Universitäten und Fachhochschulen ausgeschrieben. Prämiert werden damit herausragende studentische Arbeiten, die innovative Beiträge zur Weiterentwicklung der Elektromobilität leisten. Beteiligen können sich Studierende und Absolventen der Fachrichtungen Elektrotechnik, Maschinenbau, Mechatronik oder verwandter Themengebiete. Für 2011 wurden insgesamt 33 Bewerbungen aus den Themenbereichen Antrieb, Batterie, Netzintegration, Fahrzeugkonzepte und Energiemanagement eingereicht.

Der Studienpreis ist Bestandteil des DRIVE-E-Programms, das vom BMBF und der Fraunhofer-Gesellschaft ins Leben gerufen wurde, um junge Menschen an das Thema Elektromobilität heranzuführen und ihnen Erfolg versprechende Karrierewege in dieser Zukunftsbranche aufzuzeigen. Um die Führungsrolle Deutschlands in der Automobil- und Zulieferindustrie zu behaupten, investiert das BMBF seit Jahren erhebliche Mittel in die Förderung zukunftsweisender Forschungsbereiche und –programme.

Nach seinem prämierten Abschluss arbeitet Peter Keil nun am Lehrstuhl für Elektrische Energiespeichertechnik (Prof. Andreas Jossen).

Kontakt: presse@tum.de

Corporate Communications Center

Media Relations Team
Arcisstr. 19
80333 München

Tel.: +49.89.289.22778
Fax: +49.89.289.23388

 presse@tum.de

Contact

Todays events

00:00 - 23:59

TUM Global Week
(Vortrag)

Calendar of events