Direkt zum Inhalt springen
login.png Login    |
de | en
MyTUM-Portal
Technische Universität München
150 Jahre culture of excellence – Besuchen Sie die Jubiläumswebsite www.150.tum.de!

Technische Universität München

Sitemap > Schwarzes Brett > Abschlussarbeiten, Bachelor- und Masterarbeiten > Kristallisation von Laktose im Industriemaßstab
auf   Zurück zu  Nachrichten-Bereich    vorhergehendes   Browse in News  nächster    

Bachelorarbeit in Industriekooperation

Kristallisation von Laktose im Industriemaßstab

Flowsheet

13.09.2018, Abschlussarbeiten, Bachelor- und Masterarbeiten

Bachelorarbeit zur industriellen Laktosekristallisation (Systemverfahrenstechnik Weihenstephan und Wheyco GmbH Neubrandenburg)

Motivation

Kristallisationsprozesse werden häufig zur Aufreinigung von verschiedenen Fermentations- oder Reaktionsprodukten eingestzt. Dabei ist oft die Größe der Kristalle ein wichtiges Qualitätskriterium. Laktose ist ein Nebenprodukt in der Milchindustrie, das sowohl in der Pharma- als auch in der Lebensmittelindustrie weite Anwendungsbereiche findet.
Eine Herausforderung bei der industriellen Kristallisation von Laktose aus Molke ist, dass die Zusammensetzung der Molke stark variieren kann. Die Zusammensetzung beeinflusst die Kristallisations-Kinetik und -Dynamik - und somit auch die Größe der Kristalle - maßgeblich.
Schon Veränderungen im ppm-Bereich eines Minerals können zu Abweichungen führen. In der Forschung ist es möglich definierte Modelllösungen herzustellen, die Kristallisationsbedingungen zu steuern und den Einfluss verschiedener Mineralien zu untersuchen. In der Industrie ist es aus ökonomischen Gründen nicht möglich, alle Prozessgrößen zu messen oder gar zu beeinflussen.

Aufgabe

Der Industrie stehen jedoch auch einfache Messgrößen zur Verfügung. So kann zum Beispiel der Gesamtmineraliengehalt, die Dichte und Viskosität der Molke gemessen werden. Es soll Ziel dieser Arbeit sein, anhand einfacher Messgrößen eine Betriebsstrategie zur Steuerung der mittleren Kristallgröße zu entwickeln. Dazu soll ein industriell anwendbares Verfahren zur Charakterisierung der Molke entwickelt werden und der Einfluss auf die Kristallisation untersucht werden.

Weitere Informationen
  • Die Bachelorarbeit wird in Kooperation mit unserem Projektpartner Wheyco GmbH in Mecklenburg Vorpommern durchgeführt.
  • Eine Aufwandsentschädigung wird vom Projektpartner zur Verfügung gestellt.
  • Fachliche Betreuung geschieht sowohl durch den Projektpartner, als auch durch das SVT.
Zusammenfassung

Diese Arbeit bietet die die außergewöhnliche Möglichkeit, Forschung im industriellen Maßstab zu betreiben. Während an Universitätsstandorten Experimente meist nur im Labormaßstab (milli Liter) durchgeführt werden, kann hier im Industiemaßstab (hekto Liter) gearbeitet werden. Gute Ergebnisse haben also eine hohe Chance schnell angewendet zu werden. Gleichzeitig steht jedoch zu jeder Zeit eine akademische Betreuung zur Verfügung, sodass der wissenschaftliche Grundgedanke nicht verloren geht.
Kristallisationsprozesse sind meist zentrale und herausfordernde Prozessschritte in der Pharma- und Lebensmittelindustrie. Diese Arbeit bietet die Möglichkeit diesen Prozess kennen zu lernen und erste Kontakte in der Wirtschaft zu knüpfen.

Kontakt: simon.kulozik[aet]tum.de

Mehr Information

http://svt.wzw.tum.de/fileadmin/user_upload/Diplom_Semesterarb/LaktoseIndustrie.pdf

Termine heute

no events today.

Veranstaltungskalender