Direkt zum Inhalt springen
login.png Login    |
de | en
MyTUM-Portal
Technical University of Munich

Technical University of Munich

Sitemap > Media > Press releases > Diplomand der TUM entwickelt effizientes Batteriemanagement
up   Back to  News Board    previous   Browse in News  next    

Erster Platz bei DRIVE-E-Studienpreis:

Diplomand der TUM entwickelt effizientes Batteriemanagement

Prof. Lukas (BMBF), Daniel Quinger und Prof. Buller bei der Preisverleihung

12.03.2010, Press releases

Lithium-Ionen-Akkumulatoren können auf engstem Raum sehr viel Energie speichern. In vielen Elektroautos liefern sie die Energie. Für die praktische Nutzung ist es wichtig, Zustand und Leistungsfähigkeit der Batterie jederzeit ermitteln zu können. Hierfür hat Daniel Quinger, in seiner am Lehrstuhl für Fahrzheugtechnik der Technischen Universität München (TUM) durchgeführten Diplomarbeit ein Berechnungsmodell geschaffen. Beim Wettbewerb um den DRIVE-E-Studienpreis 2010, der gestern Abend in Nürnberg verliehen wurde, erzielte er damit den ersten Platz.

Am Donnerstag wurde im Museum Industriekultur in Nürnberg erstmals der DRIVE-E-Studienpreis für Innovationen im Bereich der Elektromobilität verliehen. Professor Wolf-Dieter Lukas, Abteilungsleiter im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), und Professor Ulrich Buller, Forschungsvorstand der Fraunhofer Gesellschaft, überreichten Daniel Quinger den mit 5000 Euro dotierten Preis. Ein weiterer erster Preis ging an Stefan Käbitz von der RWTH Aachen, beide hatten in ihren Diplomarbeiten Batteriesysteme untersucht. Die mit je 2.000 Euro dotierten zweiten Preise gehen an drei Studenten der TU Dresden, der Universität Flensburg und der Universität Hannover für ihre Arbeiten aus den Bereichen Antrieb, Batterie und Netzintegration.

Mit dem von Daniel Quinger geschaffenen Berechnungsmodell können nun die Batteriefunktionen zuverlässig überwacht werden. Das Fahrzeug erzielt damit mehr Reichweite. Aber auch die Entwicklung zukünftiger Batterien wird durch die Möglichkeit zur Vorausberechnung erheblich vereinfacht. Aufbauend auf sein in der Diplomarbeit geschaffenes Wissen, hat Daniel Quinger inzwischen zusammen mit zwei Kollegen ein Unternehmen gegründet, die LION Smart GmbH. Auch im Lehrstuhl für Fahrzeugtechnik der TUM wird das Thema intensiv weiter verfolgt. Es ist Teil des Schwerpunkts Elektromobilität der TU München.

Das DRIVE-E Programm

Der vom BMBF und der Fraunhofer-Gesellschaft ins Leben gerufene DRIVE-E-Studienpreis wurde in der zweiten Jahreshälfte 2009 an allen deutschen Universitäten und Fachhochschulen ausgeschrieben. Beteiligen konnten sich Studierende und Absolventen der Fachrichtungen Elektrotechnik, Maschinenbau, Mechatronik oder verwandter Themengebiete. Der Studienpreis will herausragende studentische Arbeiten prämieren, die zur Weiterentwicklung der Elektromobilität beitragen. "Der Elektromobilität gehört die Zukunft", sagte Bundesforschungsministerin Annette Schavan anlässlich der Preisverleihung. "Damit Deutschland in der Automobiltechnik weiterhin eine führende Rolle spielt, brauchen wir innovativen Nachwuchs, der diese neue Mobilitätsepoche aktiv mitgestaltet."

Um die Vorreiterrolle Deutschlands in der Automobiltechnik zu unterstützen, investiert das BMBF erhebliche Mittel in die Förderung entsprechender Forschungsbereiche. Flankierend hierzu wurden im vergangenen Jahr Maßnahmen zur Nachwuchsförderung gestartet. Sie sind im DRIVE-E-Programm zusammengefasst. Außer dem DRIVE-E-Studienpreis wurde im Rahmen dieses Nachwuchsprogramms auch eine hochkarätige Fortbildungsreihe für Studierende initiiert, die DRIVE-E-Akademie.

Kontakt:

Dipl.-Ing. Ferdinand Wiesbeck
Technische Universität München
Lehrstuhl für Fahrzeugtechnik
Boltzmannstr.15 - 85748 Garching, Germany
Tel: +49 89 289 15877 - Fax: +49 89 289 15357
E-Mail - Internet

Kontakt: presse@tum.de

More Information

http://www.drive-e.org

100312_drive_pi.pdf Druckversion der Presseinformation (DE), (Type: application/pdf, Size: 163.1 kB) Save attachment

Corporate Communications Center

Media Relations Team
Arcisstr. 19
80333 München

Tel.: +49.89.289.22778
Fax: +49.89.289.23388

 presse@tum.de

Contact

Todays events

00:00 - 23:59

TUM Global Week
(Vortrag)

Calendar of events