Direkt zum Inhalt springen
login.png Login join.png Register    |
de | en
MyTUM-Portal
Technische Universität München
150 Jahre culture of excellence – Besuchen Sie die Jubiläumswebsite www.150.tum.de!

Technische Universität München

Feedback



Ist diese Seite veraltet oder sind die Informationen falsch?

Sitemap > Presse & Kommunikation > Pressemitteilungen > Brauwissenschaftler laden zum 4. Rohstoffseminar ein
up   Back to  News Board    previous   Browse in News  next    

Brauwissenschaftler laden zum 4. Rohstoffseminar ein

03.04.2006, Pressemitteilungen

Brauwissenschaftler, Rohstoffproduzenten und Praktiker treffen sich am 4. und 5. April 2006 zum 4. Rohstoffseminar am Wissenschaftszentrum Weihenstephan. Die Organisation liegt in den Händen von Prof. Werner Back, Ordinarius des Lehrstuhles für Technologie der Brauerei I, der Technischen Universität München. Zwei Tage lang werden aktuelle Themen rund um die Braurohstoffe Hopfen, Gerste und Weizen diskutiert.

Die Veranstaltung findet im Seminarraum des Lehrstuhls für Maschinen- und Apparatekunde, Am Forum 2, 85354 Freising-Weihenstephan, statt. Berichterstatter der Medien sind herzlich eingeladen. Das Programm finden Sie über den unten angeführten Link.

Am „Hopfentag“ werden Themen rund um den Rohstoff Hopfen vorgestellt. Neben Wissenschaftlern der TU München halten Vertreter des Verbandes deutscher Hopfenpflanzer, der Landesanstalt für Landwirtschaft und der Industrie Vorträge. Prof. Back eröffnet das Seminar mit einem Übersichtsvortrag zu den aktuellen Forschungstätigkeiten zum Thema Hopfen. Beginnend mit den Warenströmen des Hopfens werden die Sortenveränderungen und ihr Einfluss auf die Welthopfenproduktion erläutert. Nach dieser Marktanalyse werden Züchtungsstrategien zur Verbesserung der Resistenzeigenschaften von Hopfensorten, sowie die Möglichkeiten des Hopfens als Arzneipflanze vorgestellt. Ein Schwerpunkt der Veranstaltung ist das „Hopfenaroma“, welches für viele Pilsbiere typisch ist. Neben den Schlüsselaromastoffen unterschiedlicher Hopfensorten, wird auf die technologischen Möglichkeiten zur Erzielung hopfenaromatischer Biere eingegangen. Nach den Vorträgen haben die Seminarteilnehmer die Möglichkeit die neu eingeweihte Lehr- und Versuchsbrauerei des Wissenschaftszentrums Weihenstephan zu besichtigen.

Wie auch im letzten Jahr stehen am zweiten Tag des Rohstoffseminars die Braugerste und der Brauweizen im Mittelpunkt. Mit der bewährten Mischung aus Referenten des Lehrstuhls für Technologie der Brauerei I, der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft und des Bayerischen Brauerbunds werden aktuelle Themen der Forschung und des Marktgeschehens präsentiert. Prof. Back gibt einleitend einen Überblick über die laufenden Forschungsarbeiten des Lehrstuhls. Es folgen Referate über neu gezüchtete Braugerstensorten und den Einsatz von molekularen Markern in der Braugerstenzüchtung. Natürlich werden auch die Möglichkeiten der Versuchbrauerei in Kombination mit dem neuen Berliner Programm zur Evaluierung neuer Braugerstensorten vorgestellt. Weitere Vortragthemen sind Neuerungen in der Analytik und die Lebensmittelsicherheit. Zum Abschluss befasst sich ein Themenblock mit den Möglichkeiten und den technologischen Auswirkungen von Gersten mit veränderten enzymatischen Eigenschaften. Die Veranstaltung endet mit der bereits in den letzten Seminaren etablierten Podiumsdiskussion.


Kontakt: presse@wzw.tum.de

More Information

http://www.wzw.tum.de/tech1/index.php?rohstoffseminar

Corporate Communications Center

Public Relations Team
Arcisstr. 19
80333 München

Tel.: +49.89.289.22778
Fax: +49.89.289.23388

 presse@tum.de

Ansprechpartner