Direkt zum Inhalt springen

Technische Universität München

Headerimage

Zeichnung

Headerfoto

Slogan TUM for english language
You are not logged in. login.gif Login join.gif Register    |

Spacer Portlet

 

Feedback



Ist diese Seite veraltet oder sind die Informationen falsch?

Sitemap Bulletin Board Diplomarbeiten, Bachelor- und Masterarbeiten

Diplomarbeiten, Bachelor- und Masterarbeiten

Sie suchen gerade eine Diplomarbeit, ein Thema für eine Bachelor oder Master Thesis? Dann sind Sie hier richtig. In diesem Bereich sind Abschlussarbeiten aus allen Fakultäten zu finden.
Beachten Sie auch den entsprechenden Stichwortindex.

Wenn Sie selbst eine Diplomarbeit ausschreiben wollen, lesen Sie bitte vorher unbedingt das 'Best Practice Manual Stellenanzeigen'.

1 | 2 | 3 | 4 | ... | 35 Next 10 items
17.12.2014

Polinations-Schalen

Bestäubungslimitierung von Crotalaria podocarpa

In der Escarpmentregion Namibiaskommt es in den letzten Jahren zu einem verstärkten Encroachment durch die annuelle Leguminose Crotalaria podocarpa. Durch Bestäuberausschluss-Experimente und Monitoring der Bestäuberpopulationen sollen Bestäuberlimitierung untersucht und mögliche Bestäuber identifiziert werden.


read more

Kontakt: christina.fischer@tum.de

17.12.2014

Mountain Zebra

Das Hartmanns-Bergzebra als Ecosystem Engineer und Zebrakuhlen als Mikrostandorte

Im Bereich des großen Escarpments Namibias finden sich große Bestände des Hartmann-Bergzebras, das seinen Lebensraum in vielfältiger Weise beeinflusst: Durch Abweidung, das Einbringen von Dung sowie durch Störungen durch Tritt oder durch Suhlen im Sand. Im Rahmen der Arbeit soll untersucht werden, wie die Zebrakuhlen Standorteigenschaften und Vegetation beeinflussen.


read more

Kontakt: wagner@tum.de

17.12.2014

Encroachment durch Crotalaria

Samenbank, Keimlingsentwicklung, Recruitment, Demographie und Wachstum von Crotalaria podocarpa

In den letzten Jahren haben ungewöhnlich starke und langanhaltende Niederschläge in der Escarpmentregion Namibias zu einer Massenentwicklung der Fabacee Crotalaria podocarpa geführt, infolgedessen eine Reihe von Futtergräsern zurückgedrängt wurde. Über die Biologie und die Ausbreitung von C. podocarpa ist bisher nur sehr wenig bekannt. Im Rahmen der Arbeit bzw. des Projekts sollen deshalb Ausbreitung, Entwicklung und Wachstum von C. podocarpa mit verschiedenen Experimenten und Untersuchungen genauer bestimmt werden.


read more

Kontakt: wagner@tum.de

17.12.2014

Rooiklip Research Camp

Rooiklip Research Camp 2015, Namibia

Im Rahmen des Rooiklip Research Camps 2015 in der Forschungsstation des Lehrstuhls für Renaturierungsökologie auf der Farm Rooiklip in der Escarpmentregion Namibias werden im März und April 2015 eine Reihe von interessanten vegetations- und tierökologischen Forschungs- projekten und Abschlussarbeiten für Biologen, Landschaftsplaner, Forstwissenschaftler, UPIÖ etc. angeboten.

 


read more

Kontakt: Dr. Thomas Wagner, wagner@tum.de

15.12.2014
Studienarbeit: Benchmark von wasserstoffbetriebenen Flurförderzeugen

Aufgabenstellung: Im Forschungsprojekt H2IntraDrive entwickelt Linde Material Handling wasserstoffbetriebene Gabelstapler und Routenzugschlepper. Diese in sind im CFK-Karosseriebau der neuen BMWi-Fahrzeuge Werk Leipzig in der Erprobung. Für die Bewertung der Anwendung in Leipzig im Vergleich zu anderen Wasserstoff-Anwendungen gilt es eine Wettbewerbsanalyse durchzuführen. Im Rahmen Ihrer Studienarbeit untersuchen Sie in welchen Anwendungen in Europa, USA und Rest der Welt bereits wasserstoffbetriebene Flurförderzeuge in der Anwendung sind. Darauf aufbauend gilt es diese Anwendungen im Rahmen von Benchmark-Untersuchungen mit der Anwendung in Leipzig zu vergleichen. / Start ab sofort möglich / Näher Infos unter: http://www.fml.mw.tum.de/fml/index.php?Set_ID=848&Arbeit=4CEF0B8E-E071-4BEB-96AE-44C160946F11
read more

Kontakt: micheli@fml.mw.tum

15.12.2014
Studienarbeit : Technologiebwertung von wasserstoffbetriebenen Flurförderzeuge

Aufgabenstellung: Im Forschungsprojekt H2IntraDrive entwickelt Linde Material Handling wasserstoffbetriebene Gabelstapler und Routenzugschlepper. Diese in sind im CFK-Karosseriebau der neuen BMWi-Fahrzeuge Werk Leipzig in der Erprobung. Für die Bewertung der neuen Wasserstofftechnologie im Vergleich zu konventionellen Blei-Säure-Batterien gilt es beide Technologien im Rahmen einer Technologiebewertung zu vergleichen. Im Rahmen Ihrer Studienarbeit entwickeln Sie typische Kennzahlen bzw. Faktoren (Lieferanten, Patentmeldungen usw.) für eine Technologiebewertung von wasserstoffbetrieben Flurförderzeugen. Darauf aufbauend sollen diese anhand der Flurförderzeuge des Projektes H2IntraDrive bewertet werden und somit die neue Technologie im Vergleich zu Blei-Säure-Batterien gegenüber gestellt werden. / Start ab sofort möglich / Mehr Infos unter: http://www.fml.mw.tum.de/fml/index.php?Set_ID=848&Arbeit=B6203417-D4F8-4292-A242-13E2FA54D7F5
read more

Kontakt: micheli@fml.mw.tum

12.12.2014
Master-, Projektarbeiten, IDP am Lehrstuhl für Verkehrstechnik

Suchst du mit der Studienrichtung Geoinformatik, Informatik, Kartographie, Mathematik o.Ä. ein herausforderndes Thema für eine Master-, Projektarbeit oder IDP und hast Interesse ein neues Verfahren zu entwicklen und dieses zu implementieren? Dann bist du bei uns genau richtig!
read more

Kontakt: judith.gessenhardt@tum.de

08.12.2014
Masterarbeit: Einfluss der hydrodynamischen Belastung auf die Lebensfähigkeit von Mikroalgen

In dieser Arbeit soll der Zelltod von Mikroalgen durch hydrodynamische Beanspruchung experimentell untersucht werden.

Mikroalgen sind einzellige photosynthetische Organismen, die häufig in der Biotechnologie verwendet werden, z.B. zur Produktion von Carotinoiden und Biodiesel. Während der Fermentation sind die Zellen etwa durch Rühren oder Pumpen hydrodynamisch belastet, was zur Lyse führen kann. Kontrollierte Strömung durch Kapillaren bietet eine Möglichkeit, die Zellen über einen breiten Intensitätsbereich Scher- und Dehnbelastungen auszusetzen. Anschließend kann der Einfluss der hydrodynamischen Belastung auf die Lebensfähigkeit durch Fluoreszenzmikroskopie und Spektroskopie quantifiziert werden.

Die gewonnenen Erkenntnisse lassen sich auf reale, komplexe Prozessströmungen übertragen. Somit können entsprechende biotechnologische Verfahren besser verstanden und optimiert werden.


read more

Kontakt: dimitrios.kokkinos@tum.de

26.11.2014
Lehrstuhl für Zellbiophysik bietet Werkstudentenstelle oder Bachelorarbeit an

Was treibt die Fortbewegung von Zellen an? Wie ensteht das Lamellipodium? Ist das Lamellipodium stark genug, um die Zellmembran zu deformieren? Wie formen sich die Filopodien aus dem Lamellipodium?
read more

Kontakt: katharina.henneberg@mytum.de

26.11.2014
Abschlussarbeiten, Bachelor- und Masterarbeiten "Intermediate Filament network assembly processes"

One major effort in the Bausch labs is the bottom-up understanding of sequence and structure to function correlation of cytoskeletal networks. Inspired by disease-causing mutations in the cytoskeletal keratin network, which result in disrupted filamentous networks in vivo, we want to isolate and study the assembly products of mutant keratin monomers with the aim of understanding the mechanisms behind their higher-order assembly.
read more

Kontakt: joanna.deek@tum.de

1 | 2 | 3 | 4 | ... | 35 Next 10 items

This page was viewed
10720
times since 19.10.2014.