Direkt zum Inhalt springen
login.png Login    |
de | en
MyTUM-Portal
Technische Universität München
150 Jahre culture of excellence – Besuchen Sie die Jubiläumswebsite www.150.tum.de!

Technische Universität München

Feedback



Ist diese Seite veraltet oder sind die Informationen falsch?

Sitemap > Schwarzes Brett > Studentische Hilfskräfte, Praktikantenstellen, Studienarbeiten

Studentische Hilfskräfte, Praktikantenstellen, Studienarbeiten

Hier finden Sie Stellen für Studentische Hilfskräfte, Praktikantenstellen an der TU München sowie Studienarbeiten
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... | 17 Die nächsten 10 Artikel
29.03.2018
MASTERARBEIT: ONTOLOGIEN FÜR AUTOMATIONML ZUR VALIDIERUNG VON ANLAGENBESCHREIBUNGEN

fortiss ist ein An-Institut an der Technischen Universität München, dass in der Forschung und im Forschungs- und Technologietransfer in die Wirtschaft aktiv ist. Ein Ansatz für Industrie 4.0 ist die Anwendung von Semantic Web und Linked Data Konzepten und Technologien auf die industrielle Produktion. Dazu gehört die semantische und standardisierte Beschreibung von Prozessen, Produkten und Ressourcen. Neben der Wieder- und Weiterverwendung von Daten erlaubt dies auch Computern Daten zu „verstehen“ mittels Schemas und Regeln. Dies ermöglicht unter anderem eine intuitive bzw. automatische Programmierung von Maschinen, z.B. Industrierobotern. Besonders die individualisierte Massenfertigung und der Einsatz von Industrierobotern in KMUs werden dadurch wirtschaftlich interessanter. AutomationML dient dem Datenaustausch im Engineering-Prozess in verschiedenen Szenarien, z.B. beim Übergang von Simulationen zu spezifischen Programmierungen, beim Übergang von mechanischen Konstruktionen zu funktionalem Engineering, beim Datenaustausch zwischen CAD-Systemen oder beim Verbinden von CAD-Systemen und Dokumentationssystemen. Mit Hilfe der Web Ontology Language (OWL) können semantische Beschreibungssprachen definiert werden, die dank der dahinterstehenden Beschreibungslogik automatische Inferenzen erlauben. Das Ziel dieser Abschlussarbeit ist, eine semantische Beschreibungssprache in OWL zu entwickeln, die die Kodierung von vorhandenen AutomationML-Modellen ermöglicht. Weiterhin soll eine automatische Abbildung der AutomationML-Modelle in der semantischen Beschreibungssprache ermöglicht werden. Eine konkrete Anwendung sieht vor eine Fabrikanlagen-Beschreibung zu transformieren, um sie zu analysieren und zu validieren.
read more

Kontakt: career@fortiss.org

29.03.2018
BACHELOR THESIS (M/F) – IMPLEMENTATION OF A 3D PERCEPTION SYSTEM FOR PART DETECTION IN MANUFACTURING PROCESSES

fortiss is a non-profit research-and-transfer organization and an An-Institut of the Technical University of Munich with main focus on Software, Systems and Service Engineering for software-intensive systems. A big percentage of manufactures still produce relatively small batches of products for individual customers. After one batch is completed, the assembly line in the factory needs to be reorganized for new ones. One of the biggest problem is how to detect accurately new parts. To tackle this problem stereo cameras are often used with corresponding algorithms. An efficient detection of the individual parts for an assembly is still a hard problem.
read more

Kontakt: career@fortiss.org

29.03.2018
BACHELOR/MASTER THESIS (M/F) – ASSEMBLY BY DISASSEMBLY PLANNING FOR INDUSTRIAL MANUFACTURING PROCESS

fortiss is a non-profit research-and-transfer organization and an An-Institut of the Technical University of Munich with main focus on Software, Systems and Service Engineering for software-intensive systems. In general, manufacturing process engineers encounter difficult problems when automation lines have to be programmed for new complex products. In assembly processes, individual parts have to be joined together while complying with certain geometric constraints that define the related assembly poses. A CAD engineer has to define these constraints while virtually building the assembly in his CAD tool. When an industrial robot system has to be programmed to execute such an assembly, this information is typically not used and all assembly poses are specified manually. The goal of this thesis is to work towards automating the programming of industrial robots by deriving an assembly plan from dissembling the final product through the gradual removal of the CAD engineer’s constraints. By removing a constraint, a part gains additional degrees of freedom in its allowed motions, which shall be used to identify valid approach poses.
read more

Kontakt: career@fortiss.org

29.03.2018
MASTERARBEIT (M/W) –DATENINTEGRATION VON HETEROGENEN LANDWIRTSCHAFTSDATENBANKEN

Die fortiss GmbH ist als Landesforschungseinrichtung des Freistaates Bayern und als Innovations-zentrum an der Technischen Universität (TU) München ein Forschungs- und Transferinstitut für software-intensiver Systeme. Das vom Freistaat Bayern institutionell geförderte Zentrum ist Teil der Digitalisierungsoffensive Bayerns und kooperiert mit Forschungs-einrichtungen, Hochschulen und industriellen Technologieführern. Unsere Forschung betreibt die Entwicklung der künstlichen Intelligenz von morgen. Immer mehr heterogene Daten werden in der Landwirtschaft generiert und in den relationalen Datenbanken gespeichert. Um die Datenintegration und den Datenaustausch zwischen unabhängig entwickelten und heterogenen Datenbanken zu ermöglichen, verwenden wir die Semantik Web-Technologie und einen semantisch basierten Ansatz. Tragen Sie in einem innovativen und ambitionierten Umfeld dazu bei, Forschung und Wissenschaft Realität werden zu lassen und die Zukunft unserer Wirtschaft und Gesellschaft mitzugestalten.
read more

Kontakt: career@fortiss.org

29.03.2018
STUDENTISCHE HILFSKRAFT (M/W) – CENTER FOR CODE EXCELLENCE

Die fortiss GmbH ist als Landesforschungseinrichtung des Freistaates Bayern und als Innovationszentrum an der Technischen Universität (TU) München ein Forschungs- und Transferinstitut für software-intensive Systeme mit derzeit rund 140 Mitarbeitern. Das vom Freistaat Bayern institutionell geförderte Zentrum ist Teil der Digitalisierungsoffensive Bayerns und kooperiert mit Forschungseinrichtungen, Hochschulen und industriellen Technologieführern. Das Center for Code Excellence (CCE) hat es sich zum Ziel gesetzt, Kompetenz in der Planung, Entwicklung und Wartung von Software-Systemen durch dedizierte Förderung von Software-Exzellenz wesentlich zu erhöhen. Hohe Innovationsdynamik und steigende Komplexität Software-basierter Systeme erfordern gezielte Forschungsanstrengungen und Wissenstransfer in enger Abstimmung zwischen Wissenschaft und industriellen Technologieführern. Dies ist gerade für die Region München mit ihrem hohen Anteil an High-Tech-Unternehmen von überlebenswichtiger Bedeutung.
read more

Kontakt: career@fortiss.org

29.03.2018
Werkstudent Business Development (m/w)

Deine Rolle Wir sind ein innovatives und schnell wachendes Münchner Startup das Sensor-„Augen“ für intelligente Systeme entwickelt. Diese Technologie findet Einsatz im Autonomen Fahren, der Robotik und vielen weiteren Bereichen des Internet-of-Things (ITO). Als Werkstudent Business Development (m/w) unterstützt du unser Team beim Identifizieren von spannenden Märkten und potentiellen Kunden. Dafür tauchst du nicht nur in unsere zukunftsweisende LiDAR-Sensor-Technologie ein, sondern sammelst auch Erfahrungen in der Geschäftsentwicklung und im Projektmanagement.
read more

Kontakt: career@blickfeld.com

22.03.2018
STUDENTISCHE HILFSKRAFT (m/w) - PROGRAMMIERUNG EINER WEBBASIERTEN KOOPERATIONSPLATTFORM

Im Rahmen des Forschungsprojekts ETKoop wird eine webbasierte Kooperationsplattform aufgebaut. Als studentische Hilfskraft programmieren Sie die erforderlichen Workflows und tragen maßgeblich zur Erstellung dieser bei.
read more

Kontakt: hafner@fml.mw.tum.de

20.03.2018
Hiwi in der Batterieproduktion

Lust in einer neuartigen Umgebung zu arbeiten und mehr über Lithium-Ionen-Zellen zu erfahren? Dann bewirb dich!
read more

Kontakt: nicolas.billot@iwb.tum.de

15.03.2018
Studentische Hilfskräft für die Unterstützung einer wissenschaftlichen Konferenz - Deutschmuttersprachler/-in

Einstellungsdatum: ab April 2018 (oder nach Vereinbarung) Der Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik (I17) der Technischen Universität München sucht ab sofort mehrere studentische oder wissenschaftliche Hilfskräfte (m/w) zur Unterstützung des Themenbereichs Public Infor-mation Systems sowie der Koordination von einer internationalen IS Konferenz. Anforderung  Gute Microsoft Office-Kenntnisse  Sehr gute Deutsch Kenntnisse (Muttersprachler/-in) vorausgesetzt  Sehr gute Englisch Kenntnisse gewünscht  Kenntnisse im Umgang mit Statistiksoftware (SPSS) ist gewünscht  Studium der (Wirtschafts-) Informatik, TUM-BWL, Psychologie, Verwaltungs- oder Sozialwissenschaften oder verwandter Fächer  Engagement und Begeisterungsfähigkeit für neue Aufgaben  Selbständige und strukturierte Arbeitsweise Aufgaben Mitarbeit bei einem oder mehreren der folgenden abwechslungsreichen Themengebiete:  Gegenlesen von Projektdokumentationen und -berichten  Unterstützung bei verschiedenen Forschungsprojekten  Unterstützung bei der Erstellung von Projektberichten und Veröffentlichungen  Unterstützung bei der Koordination der ICIS Konferenz Wir bieten  Angenehmes Arbeitsklima am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik (I17) der Technischen Universität München  Interdisziplinäres und dynamisches Team  Spannende und praxisaktuelle Aufgabenstellungen  Flexible Arbeitszeiten  Vergütung und Arbeitszeit gemäß dem Standard für studentische Hilfskräfte (8 h/Woche) Bewerbung Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Unterlagen. Senden Sie diese bitte per E-Mail (zzgl. aktuellem Notenaus-zug aus TUMonline) an: Technische Universität München Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik (I17) Dr. Cigdem Akkaya E-Mail: cigdem.akkaya@in.tum.de
read more

Kontakt: cigdem.akkaya@in.tum.de

23.02.2018
Bachelor Thesis, Master Thesis, Forschungspraxis


read more

Kontakt: shrutilipi.bhattacharjee@tum.de

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... | 17 Die nächsten 10 Artikel

Termine heute

00:00 - 23:59

Natursteinführer München
(Ausstellung)

Veranstaltungskalender