Direkt zum Inhalt springen
login.png Login join.png Register    |
de | en
MyTUM-Portal
Technical University of Munich

Technical University of Munich

Sitemap > Bulletin Board > Studentische Hilfskräfte, Praktikantenstellen, Studienarbeiten > Unterstützung bei der experimentellen Untersuchung früher Phasen der Flammenbeschleunigung bei H2-CO-Luft Gemischen
up   Back to  News Board    previous   Browse in News  next    

Unterstützung bei der experimentellen Untersuchung früher Phasen der Flammenbeschleunigung bei H2-CO-Luft Gemischen

05.01.2022, Studentische Hilfskräfte, Praktikantenstellen, Studienarbeiten

Aufbau und Durchführung von Experimenten im Bereich Verbrennungsdiagnostik.

Erneuerbare Energien verursachen durch wechselnde Umgebungsbedingungen Schwankungen in der Energieversorgung. Diese Schwankungen müssen durch flexible Kraftwerke für die Stromerzeugung ausgeglichen werden. Eine Möglichkeit dies zu tun ist die Verbrennung von Gasgemischen mit hohem H2 und CO Anteil in Gasturbinen, auch bekannt unter dem Namen Synthesegas. Neben seinem Potential zur Energiegewinnung birgt der Einsatz von Synthesegas in der Industrie aber auch Gefahren für Personal und Umwelt. Der CO Anteil im Synthesegas ist für den Menschen sehr giftig. Außerdem bergen die durch den Wasserstoff verursachten weiten Zündgrenzen die Gefahr einer Flammenbeschleunigung, die in einer Explosion enden kann. Zudem ist eine weitere Erforschung des Verbrennungsverhaltens von Synthesegas kritisch, weil es bei Unfällen in Kernkraftwerken durch Molten-Core-Concrete-Interaction entstehen kann. Studien haben gezeigt, dass dieses Szenario mit hoher Wahrscheinlichkeit im Fukushima-Daiichi Kernkraftwerk stattgefunden hat und zur Zerstörung der Anlage führte. Aus diesen Gründen ist die Untersuchung der Verbrennung von Synthesegas unerlässlich. 

Im Zuge dessen wird ab dem 01.03.2022 Unterstützung beim Aufbau und der Wartung der experimentellen Aufbauten sowie bei der Auswertung der experimentellen Daten Unterstützung gesucht.


Was wir Dir bieten:

- Stelle als HiWi ab dem 01.03.2022

- Möglichkeit Teil eines Forschungsprojektes zu sein, dessen Ziel eine grünere und sicherere     

  Energiegewinnung ist

- Experimentelles Arbeiten im Team

- Erfahrungen im Handling mit H2 und CO

- Vertiefung deiner Fähigkeiten in MATLAB

- Stundenlohn von 11,70 €


Deine Aufgabengebiete:

- Wartung der GraVent Anlage

- Aufbau konventioneller und optischer Messtechnik

- Programmierung in MATLAB


Deine Voraussetzungen:

- Handwerkliches Geschick und Spaß am Schrauben

- Interesse an experimenteller Verbrennungsdiagnostik

- Selbstständiges Arbeiten


Ansprechpartner:

Kajetan Planötscher

Kontakt: kajetan.planoetscher@tum.de

More Information

https://www.asg.ed.tum.de/sfm/stellenausschreibungen/studentische-hilfskraefte/