Direkt zum Inhalt springen
login.png Login    |
de | en
MyTUM-Portal
Technische Universität München
150 Jahre culture of excellence – Besuchen Sie die Jubiläumswebsite www.150.tum.de!

Technische Universität München

Feedback



Ist diese Seite veraltet oder sind die Informationen falsch?

Sitemap > Presse & Kommunikation > Pressemitteilungen > Ehrensenatorwürde an Gerhard Full und Dr. Paul Wilhelm
auf   Zurück zu  Nachrichten-Bereich    vorhergehendes   Browse in News  nächster    

Dies academicus der TU München

Ehrensenatorwürde an Gerhard Full und Dr. Paul Wilhelm

Zwei neue Ehrensenatoren der TU München: Dipl.-Wirtsch.-Ing. Gerhard Full und Dr. Paul Wilhelm mit Präsident Wolfgang A. Herrmann (v.l.n.r.)

12.05.2002, Pressemitteilungen

An ihrem akademischen Feiertag verleiht die TU München zwei Persönlichkeiten, die sich in besonderer Weise um die TUM verdient gemacht haben, die Würde eines Senators ehrenhalber: Dipl.-Wirtsch.-Ing. Gerhard Full und Dr. Paul Wilhelm.

Dipl.-Wirtsch.-Ing. Gerhard Full wird "in Würdigung seiner außerordentlichen Verdienste um die Technische Universität München, insbesondere für seine Unterstützung der konsequenten Fortentwicklung der Hochschule in den Bereichen der fächerübergreifenden, ganzheitlichen Ausbildung von Studierenden mit technisch-naturwissenschaftlichem Hintergrund sowie der Lehrerfortbildung" zum Ehrensenator ernannt.

Gerhard Full fördert seit vielen Jahren mit Begeisterung die TU München. Der Wirtschaftsingenieur (TH Darmstadt) tut dies als Privatperson und in seiner Funktion als Vorstandsvorsitzender der Linde AG. Die Verbundenheit der TUM mit dem Hause Linde reicht viele Jahre zurück: 1932 wurde die rechtsfähige "Carl von Linde Stiftung an der Technischen Universität München" eingerichtet, deren Vorsitzender Full seit vielen Jahren ist. In jüngster Zeit hat er die Voraussetzungen geschaffen, damit die Vision des Entrepreneurs Carl von Linde verwirklicht werden kann: das Angebot geistes-, kultur- und sozialwissenschaftlicher Lehrinhalte sowie die Lehrerfortbildung sollen in den kommenden Jahren institutionell gefördert werden. Damit will die Hochschule ihre angestammte technisch-naturwissenschaftliche Orientierung sinnvoll und zukunftsträchtig ergänzen. Dies ist ein Meilenstein im Modernisierungsprozess der Hochschule, den Gerhard Full in uneigennütziger Weise möglich macht.

"In Würdigung seiner bleibenden Verdienste um eine moderne Hochschulentwicklung in Bayern, die an der Technischen Universität München in besonderem Maße zum Tragen kommt, für seine Initiative zur Schaffung zeitgemäßer Rahmenbedingungen für eine effiziente Hochschulbewirtschaftung sowie die Möglichkeit, Studenten nach Eignung selbst auszuwählen", wird Dr. jur. Paul Wilhelm zum Ehrensenator der TU München ernannt.

Dr. Paul Wilhelm ist einer der wirkungsvollsten Protagonisten einer modernen Hochschulentwicklung im Bayerischen Landtag, wo er seit 1994 den Ausschuss für Hochschule, Forschung und Kultur leitet. Hier nutzt Dr. Wilhelm alle parlamentarischen Möglichkeiten, die bayerischen Hochschulen als moderne, national wie international konkurrenzfähige Stätten von Lehre, Forschung und Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses fortzuentwickeln. Er hat nicht nur in besonderer Weise bei der Novellierung des bayerischen Hochschulgesetzes (1999) mitgewirkt, sondern auch den darauffolgenden Nachbesserungsbedarf schnell erkannt und umgesetzt. Beispielhaft sei die Studentenauswahl qua Erweiterung der "Experimentierklausel" genannt.

Auch die Notwendigkeit zur Flexibilisierung der Hochschulbewirtschaftung hat Dr. Wilhelm frühzeitig erkannt. Neben dem Überjährigkeitsprinzip der Hochschulbudgetierung gilt mittlerweile auch die Kapitalisierung von Stellengehältern mit ihren vorteilhaften Konsequenzen für die Handlungsfähigkeit als selbstverständlich. Auch die im Haushaltsjahr 2002 erstmals realisierte Drittmittelverzinsung ist seiner politischen Einflussnahme zu verdanken. Im Weiteren hat er veranlasst, dass die Stellenplanbindung aufgehoben und damit eine maßgenaue Stellenbewirtschaftung ermöglicht wurde. Dieser kleine Überblick zeigt, welchen vor wenigen Jahren noch undenkbaren Handlungsspielraum Dr. Wilhelm der Technischen Universität eröffnet hat.

Kontakt: presse@tum.de

Corporate Communications Center

Public Relations Team
Arcisstr. 19
80333 München

Tel.: +49.89.289.22778
Fax: +49.89.289.23388

 presse@tum.de

Ansprechpartner