Direkt zum Inhalt springen
login.png Login    |
de | en
MyTUM-Portal
Technical University of Munich

Technical University of Munich

Sitemap > Media > Press releases > Horst Seehofer bei Podiumsgespräch im Deutschen Herzzentrum München
up   Back to  News Board    previous   Browse in News  next    

„Menschliche Spitzenmedizin im Herzen Bayerns – Gegenwart und Zukunft“

Horst Seehofer bei Podiumsgespräch im Deutschen Herzzentrum München

Der Förderverein des Deutschen Herzzentrums München wird 25 Jahre alt.

26.01.2011, Press releases

Über die Zukunft der Spitzenmedizin in Zeiten beschränkter Mittel diskutiert morgen der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer mit Vertretern aus Politik, Medizin, Wissenschaft und Kunst im Deutschen Herzzentrum München (DHM) der Technischen Universität München. Anlass ist das 25-jährige Bestehen des Fördervereins des Deutschen Herzzentrums, der über Spenden zahlreiche Projekte wie wissenschaftliche Forschungsvorhaben, medizinische Fachkonferenzen, die Anschaffung neuer medizinischer Geräte, Betreuungsangebote für Angehörige und zuweilen sogar die Behandlung besonders bedürftiger Patienten unterstützt.

Seit 1975 sinken die Sterblichkeitsraten für Herzkreislauferkrankungen um etwa ein Viertel – ein Erfolg zahlreicher Verbesserungen in Vorsorge und Behandlung. Gleichwohl wird es in Zukunft wohl mehr Herz-Kreislaufkranke geben: Ältere Menschen haben ein höheres Risiko zu erkranken, und die Lebenserwartung steigt. Hinzu kommt der demografische Wandel, der Fragen nach der Finanzierbarkeit neuer Therapien und aufwändiger Forschung aufwirft: Wird in Zukunft die optimale Behandlung jedes Patienten noch bezahlbar sein? Lohnt sich klinische Forschung noch, wenn sie keine Chance mehr hat, bei den Patienten anzukommen? Wie können zum Beispiel psychosoziale Betreuungsangebote für Patienten und ihre Angehörigen aufrecht erhalten werden?

Über diese und weitere Fragen diskutieren morgen im Podiumsgespräch „Menschliche Spitzenmedizin im Herzen Bayerns – Gegenwart und Zukunft“ anlässlich der Gründung des Fördervereins des DHM von 25 Jahren:

Horst Seehofer, Bayerischer Ministerpräsident
Prof. Roman Herzog, Bundespräsident
Dr. Theodor Waigel, Finanzminister a.D. und Schirmherr des Fördervereins des DHM
Prof. Wolfgang A. Herrmann, Präsident der Technischen Universität München
Sir Peter Jonas, Kulturmanager und Opernintendant
Prof. John Hess, Direktor der Klinik für Kinderkardiologie und angeborene Herzfehler, DHM
Prof. Rüdiger Lange, Direktor der Klinik für Herz- und Gefäßchirurgie, DHM
Prof. Albert Schömig, Direktor der Klinik für Herz- und Kreislauferkrankungen und Ärztlicher Direktor des DHM
Moderation: Nina Ruge

Donnerstag, 27.1.2011
11.00 Uhr bis ca. 13 Uhr
Deutsches Herzzentrum München der TU München, Lazarettstr. 36
Medienvertreter sind herzlich willkommen.

Vom angeborenen Herzfehler über Herzrhythmusstörungen bis zum akuten Herzinfarkt: Spezialisten des Deutschen Herzzentrums München behandeln Patienten aller Altersstufen und mit allen Formen von Herzkreislauferkrankungen an einem Ort. Dieses medizinische Konzept ständiger enger, interdisziplinärer Zusammenarbeit zur optimalen Versorgung der Patienten ist seit der Gründung des DHM 1974 als erstes Herzzentrum in Europa ein Vorbild nicht nur für die Gründung anderer Herzzentren, sondern wurde auch auf andere medizinische Gebiete übertragen.

Das DHM nimmt jedoch nicht nur in Prävention, Diagnostik und Therapie von Herzkreislauferkrankungen einen Spitzenplatz ein. In Kooperation mit der Technischen Universität München forschen Mediziner des DHM intensiv sowohl in der Grundlagen- wie auch der klinischen Wissenschaft und bilden Medizinstudierende aus. Die Forschung des DHM wird überwiegend durch von den Wissenschaftlern eingeworbene Drittmittel sowie aus den – immer geringer werdenden – Überschüssen des DHM und Spenden bestritten.

Der 1986 gegründete Förderverein des Deutschen Herzzentrums München unterstützt das DHM in Forschung und Praxis. In der Forschung ermöglicht der Förderverein zum Beispiel die Entwicklung neuer Katheter für eine Behandlung unter kernspintomografischer und damit strahlungsfreier Kontrolle oder ein Projekt, bei dem es um die Mobilisierung von Kindern nach einer Herz-OP geht. Der Förderverein unterstützt die Veranstaltung von Fachkongressen und die Publikation wissenschaftlicher Artikel. In der Krankenversorgung wurde zum Beispiel eine weitere Stelle zur psychologischen Betreuung von Kinder und Eltern in der kinderkardiologischen Klinik geschaffen.

Weitere Informationen:
Förderverein des Deutschen Herzzentrums
http://www.dhm.mhn.de/ww/de/pub/dhm/foerderverein_dhm.htm

Herzforschung in München: Gründung der Munich Heart Alliance
https://portal.mytum.de/pressestelle/pressemitteilungen/news_article.2010-07-29.9298361740

Münchener Herzforscher meist zitiert in Deutschland
https://portal.mytum.de/pressestelle/pressemitteilungen/news_article.2010-10-13.9856858859

Kontakt: presse@tum.de

More Information

110126_Seehofer_DHM.pdf Druckfassung der Presseeinladung "Seehofer im DHM", (Type: application/x-download, Size: 103.5 kB) Save attachment

Corporate Communications Center

Media Relations Team
Arcisstr. 19
80333 München

Tel.: +49.89.289.22778
Fax: +49.89.289.23388

 presse@tum.de

Contact

Todays events

08:00 - 23:59

TUM Global Week
(Vortrag)

18:00 - 19:00

Managing Cultural Differences in the Workplace
(Vortrag)

Calendar of events