Direkt zum Inhalt springen
login.png Login    |
de | en
MyTUM-Portal
Technical University of Munich

Technical University of Munich

Sitemap > Jobs und Stellenangebote > Wissenschaftliches Personal > Wiss. Mitarbeiter/in (m/w/d) mit dem Arbeitsschwerpunkt „Verfahrenstechnik: Regelung von Kristallisationsprozessen"
up   Back to  News Board    previous   Browse in News  next    

Lehrstuhl für Systemverfahrenstechnik

Wiss. Mitarbeiter/in (m/w/d) mit dem Arbeitsschwerpunkt „Verfahrenstechnik: Regelung von Kristallisationsprozessen"

05.12.2022, Wissenschaftliches Personal

Der Lehrstuhl für Systemverfahrenstechnik der TUM (Standort Freising-Weihenstephan) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n wiss. Mitarbeiter/in (m/w/d) mit dem Arbeitsschwerpunkt „Verfahrenstechnik: Regelung von Kristallisationsprozessen“.

Projekt

Kristallisation ist eine wichtige Grundoperation in der Verfahrenstechnik. Sie wird in der Chemie-, Pharma- und Lebensmittelindustrie zur Abtrennung, Aufreinigung und Formulierung von Produkten eingesetzt. Wichtige Phä-nomene während der Kristallisation sind das Entstehen neuer Kristalle (sog. Nukleation) und deren Wachstum. Beide Phänomene haben einen signifikanten Einfluss auf das Prozessergebnis wie Ausbeute und Effizienz aber vor allem auch auf die Qualität des kristallinen Produkts. Wegen der komplexen Interaktion von Nukleation, Wachstum und eventuellen chemischen Nebenreaktionen, ist die messtechnische Erfassung der Zustände des Kristallisationsprozesses und dessen Regelung eine große Herausforderung. Im Projekt sollen zunächst neue Messmethoden entwickelt werden, um diese dann im Sinne des für pharmazeutische Prozesse etablierten Konzepts der Process Analytical Technology (PAT) in eine Regelung zu integrieren. Für die Auswertung der Mess-daten sollen Konzepte des Maschinellen Lernens einfließen.

Ihr Profil

Geeignete Bewerber/innen besitzen gute Kommunikationsfähigkeiten, großes Interesse an interdisziplinärer Zusammenarbeit sowie an mess- und regelungstechnischen bzw. mathema-tischen Fragestellungen. Voraussetzung für eine Einstellung ist ein mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossener Masterstudiengang in den Fächern Verfahrenstechnik / Chemie-ingenieurwesen, Technische Kybernetik, Elektrotechnik, Maschinenbau, Lebensmittel-technologie, Bioprozesstechnik oder einer verwandten, einschlägigen Fachrichtung. Vorkenntnisse in den Bereichen Mess- und Regelungstechnik und/oder mathematischer Modellierung sind von Vorteil.

Unser Angebot

Die Position soll zum nächstmöglichen Zeitpunkt besetzt werden. Die Stelle ist befristet, die Möglichkeit zur Promotion gegeben. Wir bieten Ihnen einen abwechslungsreichen, wissen-schaftlich geprägten Arbeitsplatz mit Eigenverantwortung und Gestaltungsspielraum in einem jungen Team. Die Bezahlung erfolgt gemäß Qualifikation nach TV-L. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Die TUM strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an. Qualifizierte Frauen werden deshalb besonders aufgefordert, sich zu bewerben.

Bewerbung

Sollten Sie an einer Mitarbeit in unserem Team interessiert sein, senden Sie bitte Ihre aussagekräftige Bewerbung an svt-jobs@wzw.tum.de.

Für Rückfragen wenden Sie sich gerne an:

Technische Universität München
Lehrstuhl für Systemverfahrenstechnik
Prof. Dr.-Ing. Heiko Briesen
Gregor-Mendel-Straße 4
85354 Freising
Tel. +49 8161 71-3271
Heiko.Briesen@tum.de
www.wzw.tum.de/svt
www.tum.de

Data Protection Information:
When you apply for a position with the Technical University of Munich (TUM), you are submitting personal information. With regard to personal information, please take note of the Datenschutzhinweise gemäß Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zur Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen Ihrer Bewerbung. (data protection information on collecting and processing personal data contained in your application in accordance with Art. 13 of the General Data Protection Regulation (GDPR)). By submitting your application, you confirm that you have acknowledged the above data protection information of TUM.

Kontakt: heiko.briesen@tum.de