Direkt zum Inhalt springen
login.png Login    |
de | en
MyTUM-Portal
Technical University of Munich

Technical University of Munich

Sitemap > Jobs und Stellenangebote > Wissenschaftliches Personal > Wissenschaftliche(n) Mitarbeiter(in) (m/w/d) im Bereich Computational Mechanics
up   Back to  News Board    previous   Browse in News  next    

Space-Time Finite Elements for Additive Manufacturing

Wissenschaftliche(n) Mitarbeiter(in) (m/w/d) im Bereich Computational Mechanics

09.03.2021, Wissenschaftliches Personal

Thema des Forschungsprojekts ist „Konforme Raum-Zeit Multi-Level hp Galerkin-Petrov Finite Elemente zur direkten numerischen Simulation von Pulverbettbasiertem Laserschmelzen“. Im geplanten Projekt sollen Vorarbeiten im Bereich adaptiver Finite Elemente Technologien aufgegriffen und so weiterentwickelt werden, dass der thermische Prozess des Laserstrahlschmelzens auch im Zeitbereich skalenübergreifend numerisch möglichst wirklichkeitsgetreu abbildbar ist. Im Rahmen des Projektes wird an der Modellierung der Phasenumwandlung im Bereich des Schmelzbades und der Berücksichtigung wachsender Geometrien gearbeitet werden. Die Verifikation und Validierung an Benchmarks in Zusammenarbeit mit externen Partnern (z.B. dem National Institute of Science and Technology, USA) sind ebenso Teil des Projektes wie die Weiterentwicklung eines in C++ geschriebenen Simulationsprogrammes. Das Projekt selbst ist je nach Interessenslage vielseitig ausbaubar.

 

 


Stellenausschreibung

 

Der Lehrstuhl für Computergestützte Modellierung und Simulation der Technischen Universität München sucht im Rahmen eines von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Projekts unter der Leitung von PD Dr.-Ing. habil. Stefan Kollmannsberger zum nächst möglichen Zeitpunkt eine(n)

 

 

  Wissenschaftliche(n) Mitarbeiter(in) (m/w/d)  

 

 

in Vollzeitbeschäftigung. Thema des Forschungsprojekts ist Konforme Raum-Zeit Multi-Level hp Galerkin-Petrov Finite Elemente zur direkten numerischen Simulation von Pulverbettbasiertem Laserschmelzen“. Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet und wird nach TVL-E13 – 100% vergütet. Es besteht die Möglichkeit zur Promotion.

Die interdisziplinäre Arbeitsgruppe ‚Simulation in Applied Mechanics‘ des Lehrstuhls befasst sich mit der Erforschung computerbasierter Methoden für die Ingenieurwissenschaften. Ein Schwerpunkt ist unter anderem die Entwicklung von numerischen Verfahren für die Strukturmechanik, wobei eine enge Verknüpfung von Geometrie und Berechnung von zentraler Bedeutung ist.

Im geplanten Projekt sollen Vorarbeiten im Bereich adaptiver Finite Elemente Technologien aufgegriffen und so weiterentwickelt werden, dass der thermische Prozess des Laserstrahlschmelzens auch im Zeitbereich skalenübergreifend numerisch möglichst wirklichkeitsgetreu abbildbar ist. Im Rahmen des Projektes wird an der Modellierung der Phasenumwandlung im Bereich des Schmelzbades und der Berücksichtigung wachsender Geometrien gearbeitet werden. Die Verifikation und Validierung an Benchmarks in Zusammenarbeit mit externen Partnern (z.B. dem National Institute of Science and Technology, USA) sind ebenso Teil des Projektes wie die Weiterentwicklung eines in C++ geschriebenen Simulationsprogrammes. Das Projekt selbst ist je nach Interessenslage vielseitig ausbaubar.

Wenn Sie Ihr Masterstudium im Bauingenieurwesen oder im Maschinenwesen mit Schwerpunkt Computergestützter Mechanik, in der Technoinformatik oder in einem verwandten Studiengang mit einer über­durchschnittlichen Gesamtnote abgeschlossen haben, die Entwicklung mathematisch-numerischer Methoden zu Ihren zentralen Interessengebieten gehört und Sie idealerweise Erfahrung in der Programmierung komplexer ingenieurwissenschaftlicher Software haben, so senden Sie uns Ihre aussagekräftigen Bewerbungs­unterlagen gerne zu. Wir bieten Ihnen spannende Forschungsarbeit mit besten Zukunftsaussichten in einem Team, das mit zahlreichen Partnern in aller Welt eng vernetzt ist.

Ihre Bewerbung sollte einen mit Lebenslauf, Scans der Zeugnisse (Master + Bachelor), zwei Referenzen und ein Motivationsschreiben beinhalten, in dem Sie bitte Ihre Forschungsinteressen darlegen. Alle Unterlagen senden Sie bis bitte spätestens 14.03.2021 als ein pdf-Dokument per Email mit dem Betreff "PhD SpaceTime_2021" an stefan.kollmannsberger@tum.de

Für Fragen stehen stehe ich gerne per Email zur Verfügung.

Die Hochschule strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an. Qualifizierte Frauen werden deshalb nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Schwerbehinderte werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt eingestellt.

Hinweis zum Datenschutz:

Im Rahmen Ihrer Bewerbung um eine Stelle an der Technischen Universität München (TUM) übermitteln Sie personenbezogene Daten. Beachten Sie bitte hierzu unsere Datenschutzhinweise gemäß Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zur Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen Ihrer Bewerbung. Durch die Übermittlung Ihrer Bewerbung bestätigen Sie, dass Sie die Datenschutzhinweise der TUM zur Kenntnis genommen haben.

 

PD Dr.-Ing. habil. Stefan Kollmannsberger

Lehrstuhl für Computergestützte Modellierung und Simulation

Arcisstraße 21

80290 München

stefan.kollmannsberger@.tum.de
www.cms.bgu.tum.de

 

 

 

 

 

Data Protection Information:
When you apply for a position with the Technical University of Munich (TUM), you are submitting personal information. With regard to personal information, please take note of the Datenschutzhinweise gemäß Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zur Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen Ihrer Bewerbung. (data protection information on collecting and processing personal data contained in your application in accordance with Art. 13 of the General Data Protection Regulation (GDPR)). By submitting your application, you confirm that you have acknowledged the above data protection information of TUM.

Kontakt: Stefan.Kollmannsberger@tum.de