Direkt zum Inhalt springen
login.png Login    |
de | en
MyTUM-Portal
Technical University of Munich

Technical University of Munich

Sitemap > Media > Press releases > US-Verband der Graduate Schools sucht Anregungen bei TU München
up   Back to  News Board    previous   Browse in News  next    

Exzellenz-Graduiertenschule der TUM tagt im Kloster Raitenhaslach

US-Verband der Graduate Schools sucht Anregungen bei TU München

Das Kloster Raitenhaslach, Burghausen

15.06.2010, Press releases

In Raitenhaslach wird kommenden Donnertag und Freitag (17. und 18. Juni) eine Delegation des US-amerikanischen Verbands der Graduiertenschulen („Council of Graduate Schools“) unter dem Vorsitz von Prof. Debra W. Stewart erwartet. Die Delegation besucht eine Tagung der „International Graduate School of Science and Engineering“ der Technischen Universität München (IGSSE), um sich über die Strukturen dieser Exzellenz-Graduiertenschule zu informieren. Das innovative Konzept der IGSSE umfasst nicht allein die wissenschaftliche Ausbildung der Doktoranden, sondern setzt darüber hinaus auf die Vermittlung überfachlicher Lerninhalte wie kommunikative Fähigkeiten und unternehmerisches Denken – ein Programm, das in den USA auf großes Interesse stößt.

Vor drei Jahren startete die IGSSE mit einer Auftaktveranstaltung im Kloster Raitenhaslach, und seitdem treffen sich dort regelmäßig alle Doktoranden und Betreuer, die gemeinsam an interdisziplinären und internationalen Projekten der Technischen Universität München (TUM) forschen. In der IGSSE arbeiten Naturwissenschaftler, Ingenieure, Mediziner, Mathematiker, Informatiker und Ingenieure zusammen und werden fit für Führungspositionen in Forschung und Industrie gemacht. Dies war eines der Konzepte, für das die TUM im Rahmen der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder ausgezeichnet wurde.

Denn beruflicher oder wissenschaftlicher Erfolg ist nicht nur eine Frage der fachlichen Kompetenz, immer entscheidender werden überfachliche Qualifikationen wie zum Beispiel Fertigkeiten im wissenschaftlichen Schreiben, in Präsentationstechniken und Rhetorik oder Kenntnisse in Betriebswirtschaftslehre. In der Einbindung dieser Inhalte unterscheidet sich die IGSSE von einer typischen US-amerikanischen Graduiertenschule, die in der Doktorandenausbildung ausschließlich Fachwissen vermittelt. Gleichzeitig markiert die IGSSE mit ihrem kursorientierten Ausbildungsangebot eine Alternative zur klassischen deutschen Promotionsform, in der die Doktoranden überwiegend alleine und mit starkem Bezug auf den jeweiligen Lehrstuhl arbeiten – der Austausch mit anderen Doktoranden findet dort häufig nur sehr eingeschränkt statt.

Neben dem Besuch von Seminaren etwa zum Management von Forschungsprojekten oder zur Vermittlung wissenschaftlicher Erkenntnisse an ein Laienpublikum haben die jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in Raitenhaslach die Gelegenheit, sich abseits des Universitätsalltags zu vernetzen. Gesprochen wird englisch, denn die TUM-Doktorandinnen und Doktoranden kommen aus aller Welt, und ein Auslandsaufenthalt ist fester Bestandteil des IGSSE-Programms. Damit erwerben die jungen Frauen und Männer ganz nebenbei auch umfangreiche interkulturelle Kompetenzen.

Mit ihrer Struktur stand die IGSSE Pate für die Gründung der universitätsweiten TUM Graduate School im vergangenen Jahr. Damit haben nun alle Doktoranden der TUM die Möglichkeit, an einem ähnlichen Programm teilzunehmen.

Zum Besuch der US-Delegation auf der Tagung sind Vertreter der Presse herzlich eingeladen:

Donnerstag, 17.06. und Freitag 18.06.
Kloster Raitenhaslach, 84489 Burghausen

Ablauf:
ca. 18:00 Uhr: Ankunft der US-Delegation, Check-in
18:30 Uhr: Begrüßung und kurze Führung durch die Klosteranlage
19:00 Uhr: Ansprachen u.a. von TUM-Präsident Wolfgang A. Herrmann
20:00 Uhr: Festliches Abendessen, Verleihung von Promotionsurkunden, Band

Ansprechpartner der TU München für die Presse am 17. und 18.06. vor Ort:
Jo-Anna Küster , Tel. 0152 239 524 76, wird sich um die Vermittlung von Interviews bemühen mit Prof. Debra W. Stewart, President of the Council of Graduate Schools und Prof. Ernst Rank, Direktor der IGSSE und Gründungsdirektor TUM Graduate School

Kontakt: presse@tum.de

More Information

https://www.igsse.tum.de/

100506_USDelegation_Graduierte.pdf Druckfassung der Pressemitteilung "US-Delegation Graduate Schools", (Type: application/x-download, Size: 128.5 kB) Save attachment

Corporate Communications Center

Media Relations Team
Arcisstr. 19
80333 München

Tel.: +49.89.289.22778
Fax: +49.89.289.23388

 presse@tum.de

Contact

Todays events

00:00 - 23:59

TUM Global Week
(Vortrag)

09:45 - 11:15

Global Minds USA/ UK
(Vortrag)

Calendar of events