Direkt zum Inhalt springen
login.png Login    |
de | en
MyTUM-Portal
Technical University of Munich

Technical University of Munich

Feedback



Ist diese Seite veraltet oder sind die Informationen falsch?

Sitemap > Media > Press releases > TUfast präsentiert neuen Rennwagen
up   Back to  News Board    previous   Browse in News  next    

Mit weiterentwickeltem Auto in die neue Saison:

TUfast präsentiert neuen Rennwagen

Umringt von neugierigen Zuschauern - der neue TUfast Formula Student-Rennwagen

18.05.2009, Press releases

Auch in der Saison 2009 tritt die studentische Rennsportgruppe TUfast mit einem neu entwickelten Rennwagen an. Mit einem professionellen Präsentationsevent stellte das Team in der Magistrale des Gebäudes der Fakultät für Maschinenwesen das neue Fahrzeug vor. Das Team dankte bei der Veranstaltung vor allem seinen zahlreichen Sponsoren und Unterstützern.

Im Rennwagen der aktuellen Saison wurden bewährte Elemente der Vorjahre kombiniert mit einer Vielzahl neuer Ideen und Verbesserungen. Das professionelle Carbonfaser-Monocoque wurde erneut komplett überarbeitet. Viele kleine Verbesserungen enthält auch die selbst entwickelte Motorelektronik, die per Funk eine Optimierung der Abstimmung während der Fahrt ermöglicht. Angetrieben wird der nur knapp 200 Kilogramm schwere Rennwagen von einem modifizierten Motor einer Kawasaki ZX6R. Trotz entsprechend dem Reglement begrenzter Ansaugluftmenge liefert der Motor etwa 90 PS und beschleunigt das Fahrzeug in 3,6 Sekunden von Null auf 100 Kilometer pro Stunde.

Zu den Modifizierungen gehört eine selbst entwickelte Trockensumpfschmierung, die den Motor auch bei hoher Querbeschleunigung sicher mit Öl versorgt. Mit diesem Konzept stellte TUfast 2005 einen bis heute ungebrochenen Weltrekord bei der Höchstgeschwindigkeits-Kreisfahrt auf. Verbessert wurde auch die Wartungsfreundlichkeit des Antriebs. Der Motor lässt sich nun innerhalb von 10 Minuten ein- oder ausbauen.

In der Formula Student SAE-Rennserie gibt es inzwischen weltweit neun Wettbewerbe, drei davon in den USA sowie je einen in England, Australien, Japan, Brasilien, Italien und Deutschland. Bei diesen Wettbewerben messen sich die Teams von Hochschulen aus aller Welt in mehreren Disziplinen. Die Wettbewerbe berücksichtigen nicht nur die fahrdynamischen Qualitäten des Autos, sondern vor allem die Konstruktion, die Kosten und die potentielle Vermarktbarkeit des Rennwagens als Kleinserie. Neuerdings fließt auch der Kraftstoffverbrauch des Rennwagens in erhöhtem Maße mit in die Bewertung ein.

Der Verein TUfast hat es sich zum Ziel gesetzt, im Rahmen der Formula Student SAE-Rennserie jährlich einen neuen Formel-Rennwagen zu produzieren. Immer wieder gelang es TUfast, auf einen der ersten drei Plätze zu kommen. Im letzten Jahr verhinderte ein Unfall bei Testfahrten den Start in Silverstone und ein technischer Defekt machte alle Hoffnungen auf einen Sieg in Hockenheim zunichte. Mit neu überarbeitetem Fahrzeugkonzept und neuem Siegswillen geht es nun in die Saison 2009. „Wir sind sehr froh darüber, dass sich trotz der schwierigen Lage der Automobilindustrie weitere Sponsoren gefunden haben, sagt Malte Schuler. „Weitere Sponsoren sind herzlich willkommen, dann können wir vielleicht sogar wieder einmal in Amerika antreten, wo wir 2008 den 3. Platz belegten.“

Kontakt:

Malte Schuler
Organisation / Sponsoring / PR
TUfast e.V.
c/o Fakultät für Maschinenwesen
Boltzmannstr.15, 85748 Garching
Büro: +49 (0)89 289 151 58
Fax: +49 (0)89 289 151 62
Mobil: +49 (0)172 3548086
E-Mail

Kontakt: presse@tum.de

More Information

http://www.tufast.de

090518_Tufastnb09 Presseinformation, (Type: application/pdf, Size: 126.9 kB) Save attachment

Corporate Communications Center

Media Relations Team
Arcisstr. 19
80333 München

Tel.: +49.89.289.22778
Fax: +49.89.289.23388

 presse@tum.de

Contact