Direkt zum Inhalt springen
login.png Login join.png Register    |
de | en
MyTUM-Portal
Technical University of Munich

Technical University of Munich

Feedback



Ist diese Seite veraltet oder sind die Informationen falsch?

Sitemap > Media > Press releases > Kulturpreis Bayern für Dr. Denys Baskakov
up   Back to  News Board    previous   Browse in News  next    

Kulturpreis Bayern für Dr. Denys Baskakov

Preisträger Baskakov mit Nobelpreisträger Robert Huber

26.10.2007, Press releases

E.ON Bayern würdigt hervorragende wissenschaftliche Leistungan der Technischen Universität München

Denys Baskakov, Absolvent des Lehrstuhls für Anorganische Chemie der Technischen Universität München, wurde für seine Doktorarbeit mit dem Thema „Synthese und katalytische Anwendungen chiraler N-heterocyclischer Carbene und wasserlöslicher Phosphane“ mit dem Kulturpreis Bayern der E.ON Bayern AG ausgezeichnet.

Im Rahmen seiner Doktorarbeit untersuchte Baskakov verschiedene Katalysatoren und testete sie in ihrer Anwendung. Als Katalysator bezeichnet man in der Chemie einen Stoff, der die Geschwindigkeit einer Reaktion beeinflusst oder diese auslöst, ohne dabei selbst verbraucht zu werden. Diese Verbindungen werden für die Herstellung hochwertiger Medikamente und Feinchemikalien benötigt. Zu diesem Zweck müssen immer effizientere und selektivere Katalysatoren entwickelt werden. Der 26-jährige gebürtige Ukrainer hat durch seine Arbeit einen Beitrag zur Entwicklung neuer umweltschonender feinchemischer Prozesse geleistet. Baskakov ist damit einer von zehn Preisträgern aus der Kategorie „Universitäten“; für seine exzellente Doktorarbeit wurde er mit einem Preisgeld von 4.000 Euro gewürdigt.

Den jährlich ausgelobten Kulturpreis Bayern erhalten außerdem Künstler aus Mittelfranken, Niederbayern, Oberbayern, Oberfranken, Oberpfalz, Schwaben und Unterfranken, die besten Diplomanden von 17 Staatlichen Fachhochschulen sowie die herausragendsten Absolventen der fünf bayerischen Kunsthochschulen im Freistaat. Die mit insgesamt 170.000 Euro dotierten Ehrungen wurden in enger Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst heuer zum dritten Mal verliehen. Mit dieser Auszeichnung leistet der Energieversorger E.ON Bayern einen Impuls zum Erhalt der kulturellen Vielfalt und bietet zugleich eine Bühne für Kunst und Wissenschaft in der Region.

Kontakt: presse@tum.de

Corporate Communications Center

Media Relations Team
Arcisstr. 19
80333 München

Tel.: +49.89.289.22778
Fax: +49.89.289.23388

 presse@tum.de

Contact