Direkt zum Inhalt springen
login.png Login join.png Register    |
de | en
MyTUM-Portal
Technical University of Munich

Technical University of Munich

Feedback



Ist diese Seite veraltet oder sind die Informationen falsch?

Sitemap > Media > Press releases > „Rädertierchen, Armleuchteralgen, und Co. – Wer lebt in unseren Seen?“
up   Back to  News Board    previous   Browse in News  next    

KinderUni an der TU München

„Rädertierchen, Armleuchteralgen, und Co. – Wer lebt in unseren Seen?“

KinderUni München

09.05.2005, Press releases

Die KinderUni an der TU München (TUM) geht in die nächste Runde. Am Freitag, den13. Mai 2005, findet um 17.00 Uhr die zweite Vorlesung statt. „Rädertierchen, Armleuchteralgen, und Co. – Wer lebt in unseren Seen?“, diese Frage beantwortet den rund 600 jungen Zuhörern Prof. Arnulf Melzer von der Limnologischen Station der TUM in Iffeldorf.

Die Vorlesung ist ausgebucht, Resttickets gibt es jedoch am Freitag unter der Tel.Nr. 389 89 139 sowie eine halbe Stunde vor Beginn vor Ort (Hörsaal 1200 am TUM Stammgelände, Arcisstr. 21/Ecke Gabelsbergerstraße).

Prof. Arnulf Melzer ist 57 Jahre alt und Vater von drei Töchtern. Er wuchs in Tutzing am Starnberger See auf und tauchte schon als Bub im See, um Fische und Pflanzen zu beobachten. Früh stand sein Berufswunsch fest: Gewässerforscher. Heute leitet er die Limnologische Station der TU München in Iffeldorf. Mit seinen Studenten und Mitarbeitern hat er dort eine hochmoderne Forschungsstation gebaut. In der KinderUni-Vorlesung erzählt Melzer seinen jungen Zuhörern von Armleuchteralgen, fleischfressenden Pflanzen und was man beim Tauchen in den Osterseen findet.

Für alle KinderUni-Besucher gibt es einen eigenen Studentenausweis, in den jede besuchte Vorlesung eingestempelt wird. Die Vorlesungen richten sich an 8- bis 12-jährige Mädchen und Jungen. Veranstalter der KinderUni München im Sommersemester 2005 ist die TUM gemeinsam mit der Initiative KinderUni München. Medienpartner ist neben dem Kinderfunk von Bayern2Radio der Münchner Merkur. Die Schirmherrschaft liegt beim Bayerischen Staatsminister für Wissenschaft, Forschung und Kunst Dr. Thomas Goppel.

Die nächste Vorlesung findet am Freitag, den 10. Juni 2005, 17.00 Uhr statt: „Warum sind Dagobert Duck und Daniel Düsentrieb gemeinsam stärker?“ von Prof. Ann-Kristin Achleitner, KfW-Stiftungslehrstuhl für Entrepreneurial Finance der TUM.

Kontakt: presse@tum.de

More Information

http://www.tum.de/kinderuni

Corporate Communications Center

Media Relations Team
Arcisstr. 19
80333 München

Tel.: +49.89.289.22778
Fax: +49.89.289.23388

 presse@tum.de

Contact