Direkt zum Inhalt springen
login.png Login    |
de | en
MyTUM-Portal
Technische Universität München
150 Jahre culture of excellence – Besuchen Sie die Jubiläumswebsite www.150.tum.de!

Technische Universität München

Feedback



Ist diese Seite veraltet oder sind die Informationen falsch?

Sitemap > Presse & Kommunikation > Pressemitteilungen > Prof. Anton Amberger feiert 85. Geburtstag
auf   Zurück zu  Nachrichten-Bereich    vorhergehendes   Browse in News  nächster    

Prof. Anton Amberger feiert 85. Geburtstag

28.12.2004, Pressemitteilungen

Am 30. Dezember feiert Prof. Anton Amberger, emeritierter Ordinarius für Pflanzenernährung der TU München, seinen 85 Geburtstag.

Anton Amberger promovierte nach dem Studium der Landwirtschaft in Berlin und München 1952 zum Thema "Der Einfluss verschiedener Ernährung auf den Fermentgehalt und die Qualität einiger Grünlandpflanzen". Nach seiner Habilitation für das Fachgebiet Pflanzenernährung 1958 folgte einem Studienaufenthalt in Aberdeen eine vierjährige Tätigkeit als Abteilungsleiter an der Bayerischen Landesanstalt für Bodenkultur und Pflanzenbau in München. 1966 wurde er auf den Lehrstuhl für Pflanzenernährung der damaligen TH München in Weihenstephan berufen. Über 25 Jahre hat Amberger vorausschauend und mit großem Geschick den Lehrstuhl geleitet und das Gebiet der Pflanzenernährung wesentlich weiter entwickelt.

In seiner anwendungsorientierten Grundlagenforschung befasste sich Amberger sowohl mit der Optimierung einer qualitativ hochwertigen Pflanzenproduktion wie auch der Erhaltung der Bodenfruchtbarkeit. Insbesondere erkannte er sehr früh die Notwendigkeit einer umweltschonenden, standortgerechten Landbewirtschaftung. Einen wesentlichen Schwerpunkt bildeten der verlustarme Einsatz von Wirtschaftsdüngern und mineralischen Düngemitteln sowie die Reduktion von treibhausrelevanten Gasen. Diese Arbeiten stellen noch heute eine wichtige Basis einer modernen umweltbetonten Pflanzenernährung dar. Amberger hat auch wesentliche Leistungen erbracht in der Optimierung der Pflanzenproduktion in Ländern der Dritten Welt. Besonders intensiv arbeitete er dort auf dem Gebiet der Mikronährstoffversorgung der Pflanzen.

Mehr als 40 Doktor-, 100 Diplomarbeiten und an die 300 wissenschaftliche Publikationen dokumentieren seine wissenschaftliche Leistung. Ambergers Buch zur Pflanzenernährung, längst ein Standardwerk, und jüngst wiederum neu erschienen, belegt sein großes Engagement als vielseitig geschätzter Hochschullehrer.

Amberger engagierte sich darüber hinaus in zahlreichen wissenschaftlichen Gremien, u.a. als Herausgeber wissenschaftlicher Zeitschriften. Außerordentliche Verdienste um die Universität erwarb er sich bei dem schon früh begonnenen Um- und Neuausbau Weihenstephans als Grünem Center of Life Science. Bemerkenswert ist die sehr hohe geistige Vitalität, die Herrn Amberger auch heute noch auszeichnet. Mit großem Interesse und kritischer Anteilname verfolgt er intensiv die Entwicklungen in seinem Gebiet der Pflanzenernährung. Sein Forschungsinteresse findet auch aktuell Ausdruck in seinem Engagement in vielen Gebieten der Pflanzenernährung. Er ist intensiv an der weiteren Publikation dieser Erkenntnisse beschäftigt. Wir wünschen dem Jubilar noch viele weitere Jahre voller Schaffenskraft und Gesundheit.

Kontakt: presse@tum.de

Corporate Communications Center

Public Relations Team
Arcisstr. 19
80333 München

Tel.: +49.89.289.22778
Fax: +49.89.289.23388

 presse@tum.de

Ansprechpartner