Direkt zum Inhalt springen
login.png Login join.png Register    |
de | en
MyTUM-Portal
Technical University of Munich

Technical University of Munich

Feedback



Ist diese Seite veraltet oder sind die Informationen falsch?

Sitemap > Media > Press releases > Wie gestaltet man Spitzenuniversitäten?
up   Back to  News Board    previous   Browse in News  next    

Symposium der Schleyer Stiftung und der Nixdorf Stiftung

Wie gestaltet man Spitzenuniversitäten?

27.02.2001, Press releases

Die Hanns Martin Schleyer-Stiftung und die Heinz Nixdorf Stiftung veranstalten gemeinsam mit der TU München am 1. und 2. März 2001 ein hochkarätiges Symposium zur Fragestellung: "Wie gestaltet man Spitzenuniversitäten? - Antworten auf internationale Herausforderungen". Schirmherr des Kongresses im Hilton München Park ist Ministerpräsident Dr. Edmund Stoiber, die Grußworte der Bayerischen Staatsregierung überbringt Wissenschaftsminister Dr. Hans Zehetmair zur Eröffnung des zweiten Kongresstages. Über 500 Teilnehmer aus dem In- und Ausland haben sich angemeldet. Auf Initiative der TU München kommen Vertreter der Hochschulen, der Politik und der Wirtschaft zusammen, um Entwicklungsperspektiven der Hochschulen und notwendige Reformmaßnahmen zu diskutieren.

Am Eröffnungsabend erörtern Prof. Dr. Gerhard Casper, ehemaliger Präsident der Stanford University, und Prof. Dr. Detlef Müller-Böling, Centrum für Hochschulentwicklung, Gütersloh, die Kennzeichen und Erfolgsfaktoren von Spitzenuniversitäten. Am Freitag Vormittag wird aufgezeigt, wie beispielhafte Universitäten die bereits vorhandenen Freiräume nutzen. Thesenreferate halten der Kanzler der TU München, Dr. Ludwig Kronthaler, sowie die Rektoren der TU Dresden, der Universität Mannheim und der ETH Zürich. Nachmittags wird erörtert, wie mehr universitäre Autonomie zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit in Forschung und Lehre führen soll. Thesenreferate halten TU-Präsident Prof. Wolfgang A. Herrmann, die Wissenschaftsminister aus Hessen, Niedersachsen und Baden-Württemberg sowie Prof. Dr. Utz-Hellmuth Felcht, Vorsitzender des Vorstandes der Degussa AG.

Vertreter der Medien, insbesondere auch Bildberichterstatter sind herzlich eingeladen.

Das Programm

Donnerstag, 1. März 2001

Eröffnungsabend

19.00 Uhr Begrüßung
Dr. Detlef Schnaidawind, Mitglied des Vorstandes der Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG, Mitglied des Kuratoriums der Hanns Martin Schleyer-Stiftung
19.10 Uhr Einführung
Prof. Dr. Dr. habil. Arnulf Melzer, Vizepräsident der Technischen Universität München
Kennzeichen und Erfolgsfaktoren von Spitzenuniversitäten
19.30 Uhr Prof. Dr. Gerhard Casper, President (em.), Stanford University
20.00 Uhr Prof. Dr. Detlef Müller-Böling, CHE - Centrum für Hochschulentwicklung, Gütersloh
20.30 Uhr Empfang (mit Imbiss)


Freitag, 2. März 2001 - vormittags

Der Anfang ist gemacht: Neue universitäre Freiräume und wie sie schon genutzt werden

Thesenreferate
09.00 Uhr Dr. Ludwig Kronthaler,
Kanzler der Technischen Universität München
09.20 Uhr Prof. Dr. Achim Mehlhorn,
Rektor der Technischen Universität Dresden
09.40 Uhr Prof. Dr. Dr. h.c. Peter Frankenberg,
Rektor der Universität Mannheim
10.00 Uhr Prof. Dr. Konrad Osterwalder,
Rektor der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich
10.20 Uhr Kaffeepause
10.45 Uhr Podiums- und Plenumsdiskussion
Moderation: Prof. Dr. Wilhelm Vossenkuhl,
Prorektor der Ludwig-Maximilians-Universität München
12.30 Uhr gemeinsames Mittagessen


Freitag, 2. März 2001 - nachmittags

Der weitere Weg: Mehr universitäre Autonomie zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit in Forschung und Lehre

Thesenreferate
14.00 Uhr Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wolfgang A. Herrmann,
Präsident der Technischen Universität München
14.20 Uhr Ruth Wagner,
Hessische Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst
14.40 Uhr Thomas Oppermann,
Niedersächsischer Staatsminister für Wissenschaft, Forschung und Kunst
15.00 Uhr Klaus von Trotha,
Baden-Württembergischer Minister für Wissenschaft, Forschung und Kunst
15.20 Uhr Prof. Dr. Utz-Hellmuth Felcht,
Vorsitzender des Vorstandes der Degussa AG, Frankfurt am Main
15.40 Uhr Kaffeepause
16.00 Uhr Podiums- und Plenumsdiskussion
Moderation: Dr. Josef Joffe,
Mitherausgeber und Chefredakteur DIE ZEIT, Hamburg
17.20 Uhr Abschlussempfang (mit Imbiss)

Kontakt: Presse und Öffentlichkeit (pressestelle@tum.de)

Corporate Communications Center

Media Relations Team
Arcisstr. 19
80333 München

Tel.: +49.89.289.22778
Fax: +49.89.289.23388

 presse@tum.de

Contact

Todays events

10:00 - 15:00

TUMgesund Gesundheitstag am Campus Straubing
(Ausstellung)

Calendar of events