Direkt zum Inhalt springen
login.png Login    |
de | en
MyTUM-Portal
Technical University of Munich

Technical University of Munich

Feedback



Ist diese Seite veraltet oder sind die Informationen falsch?

Sitemap > Media > Press releases > Internationale Konferenz der Phänologen
up   Back to  News Board    previous   Browse in News  next    

Beobachtung von Pflanzen und Tieren im Jahresverlauf

Internationale Konferenz der Phänologen

28.09.2000, Press releases

Der Lehrstuhl für Bioklimatologie und Immissionsforschung der TU München in Freising-Weihenstephan richtet vom 4. bis 6. Oktober 2000 die internationale Phänologie-Konferenz "Progress in Phenology - Monitoring, Data Analysis and Global Change Impacts" in Freising aus, zu der über 70 Wissenschaftler verschiedener Disziplinen aus aller Welt im Kardinal-Döpfner-Haus auf dem Domberg erwartet werden.

In der Phänologie werden Pflanzen und Tiere im Jahresverlauf beobachtet. Bestimmte wiederkehrende Ereignisse, wie die Blattverfärbung der Bäume oder die Ankunft der Zugvögel im Frühjahr, dienen als Uhrzeiger der Jahreszeiten. So hat die Phänologie schon früh Pflanzen und Tiere als Meßinstrumente angesehen, weil ihr Verhalten die saisonale Witterung genau widerspiegelt. Dies ist in letzter Zeit immer wichtiger geworden, da auch Klima- und Umweltveränderungen, die durch den menschlich verstärkten Treibhauseffekt verursacht werden, mit Methoden der Pflanzen- und Tierbeobachtung aufgedeckt werden können. Es ist zu erwarten, dass künftige Klimaänderungen phänologische Ereignisse zeitlich noch weiter verschieben und damit Auswirkungen in den Bereichen Land- und Forstwirtschaft, Ökologie und menschliche Gesundheit haben werden.

In 43 Referaten und über 30 Posterpräsentationen werden die neuesten wissenschaftlichen Ergebnisse präsentiert, der augenblickliche Stand der Phänologie und ihre zukünftigen Perspektiven erörtert. Für die drei Übersichtsvorträge konnten international hoch angesehene Wissenschaftler gewonnen werden, die jeweils in einen der drei Teilbereiche der Konferenz einführen:

Prof. Dr. Compton J. Tucker vom Goddard Space Flight Center, NASA, USA, wird über die Ableitung von zeitlichen Veränderungen der Photosynthese und der Vegetationsperiode aus Satellitendaten berichten.

Prof. Dr. Teja Preuhsler von der Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft in Freising wird als Vorsitzender der beiden Arbeitsgruppen Meteorologie und Phänologie des europa-weiten Programms zur intensiven Waldzustandserfassung (sogenanntes Level II Programm) das in Europa derzeit angewandte meteorologische sowie das neu installierte phänologische Monitoring Programm vorstellen.

Dr. Koen Kramer vom Alterra Forschungsinstitut in Wageningen, Niederlande, zeigt in seinem Vortrag auf, wie phänologische Modelle konstruiert werden müssen, damit Verschiebungen im Jahreszyklus der Pflanzen unter verändertem Klima prognostiziert werden können.

Mit der Konferenz ist auch ein Workshop des Projekts POSITIVE (Phenological Observations and Satellite Data (NDVI): Trends in the Vegetation Cycle in Europe) verbunden, das von der Europäischen Kommission gefördert und Dr. Annette Menzel vom Lehrstuhl für Bioklimatologie und Immissionsforschung der TU München koordiniert wird. Mit der Einladung der verschiedenen phänologischen Arbeitsgruppen aus unterschiedlichen Disziplinen sollen die notwendigen internationalen Kontakte, erstmals auch zu osteu-ropäischen und russischen Instituten, ausgebaut und gepflegt werden.

Es besteht die Möglichkeit, am Mittwoch, den 4.10 um 11.30 Uhr in der Aula des Kardinal-Döpfner-Hauses (4.Stock) ein Photo zu machen.

Kontakt:

Dr. Annette Menzel

Tel: 08161/71 47 40

Fax: 08161/71 47 53

e-mail: Annette.Menzel@met.forst.tu-muenchen.de

Kontakt: presse@tum.de

Corporate Communications Center

Media Relations Team
Arcisstr. 19
80333 München

Tel.: +49.89.289.22778
Fax: +49.89.289.23388

 presse@tum.de

Contact

Todays events

19:00 - 21:30

Jahreskonzert
(Social Event)

Calendar of events