Direkt zum Inhalt springen
login.png Login    |
de | en
MyTUM-Portal
Technische Universität München
150 Jahre culture of excellence – Besuchen Sie die Jubiläumswebsite www.150.tum.de!

Technische Universität München

Feedback



Ist diese Seite veraltet oder sind die Informationen falsch?

Sitemap > Presse & Kommunikation > Pressemitteilungen > Ehrendoktorwürde für Leopold B. Felsen
auf   Zurück zu  Nachrichten-Bereich    vorhergehendes   Browse in News  nächster    

Theorie der Elektromagnetischen Felder

Ehrendoktorwürde für Leopold B. Felsen

26.05.2004, Pressemitteilungen

Die Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik der TU München verleiht am

1. Juni 2004 die Ehrendoktorwürde an Prof. Leopold B. Felsen von der Boston University/Massachusetts. Der 80-Jährige erhält die Auszeichnung in Würdigung seiner "außergewöhnlichen Leistungen auf dem Gebiet der Theorie der elektromagnetischen Felder". Die Fakultät ehrt damit einen international herausragenden Wissenschaftler auf dem Gebiet der elektromagnetischen Theorie und deren technischen Anwendungen.

Leopold B. Felsen wurde 1924 in München geboren. Er wanderte Ende der 1930er Jahre in die Vereinigten Staaten aus und begann nach Kriegsende sein Studium der Elektrotechnik am Polytechnic Institute of Brooklyn. Felsen erlangte nacheinander die Grade Bachelor und Master sowie schließlich 1952 die Promotion. Bis zu seiner Emeritierung als University Professor im Jahr 1994 blieb Felsen am Polytechnic Institute of Brooklyn (später Polytechnic University). Nach seiner Emeritierung ging Felsen an die Boston University, wo er bis heute als Professor of Aerospace and Mechanical Engineering and Professor of Computer Engineering wirkt.

Professor Felsens Forschungsschwerpunkte umfassen die Ausbreitung und Streuung von Wellen in komplexen Umgebungen, asymptotische Hochfrequenzmethoden der elektromagnetischen Theorie, impulsive und transiente elektromagnetische Vorgänge sowie Phasenraummethoden mit besonderer Betonung von wellenorientierter Signalverarbeitung und Abbildung. Er hat grundlegende Untersuchungen zur Klassifizierung der bei Streuproblemen auftretenden Wellentypen vorgenommen und diese Wellentypen im Zusammenhang mit den dabei auftretenden Singularitäten klassifiziert.

Felsen ist Autor und Mitautor von mehr als 350 Publikationen und Büchern, darunter der Klassiker Radiation and Scattering of Waves, ein Meilenstein in der Theorie der elektromagnetischen Felder. Der Elektrotechniker hat international höchste Anerkennung erworben: Neben vielen anderen Auszeichnungen erhielt er den Antenna and Propagation Society`s Best Paper Award (1969), die Baltasar van der Pol-Goldmedaille der U.R.S.I (1975), den Senior Scientist Award der Humboldt-Gesellschaft (1981), die IEEE Heinrich Hertz-Goldmedaille (1991), den Antennas and Propagation Society’s Distinguished Achievement Award (1998), die IEEE Third Millenium Medal (2000) sowie den IEEE Electromagnetics Award (2003).

Die Verleihung der Ehrendoktorwürde findet am Dienstag, den 1. Juni 2004, um 12 Uhr am Lehrstuhl für Hochfrequenztechnik der TUM statt (TUM Nordgelände, Zugang über Theresienstraße 90 / Rückgebäude N5, 80333 München).

Kontakt: presse@tum.de

Corporate Communications Center

Public Relations Team
Arcisstr. 19
80333 München

Tel.: +49.89.289.22778
Fax: +49.89.289.23388

 presse@tum.de

Ansprechpartner