Direkt zum Inhalt springen
login.png Login    |
de | en
MyTUM-Portal
Technical University of Munich

Technical University of Munich

Sitemap > Media > News > Kooperation zwischen TU München und Universität Luxemburg
up   Back to  News Board    previous   Browse in News  next    

TUM baut internationale Beziehungen aus

Kooperation zwischen TU München und Universität Luxemburg

Wolfgang A. Herrmann, François Biltgen, Rolf Tarrach (v.l.). (Bild: U. Benz / TUM)

24.11.2011, News

Der luxemburgische Minister für Hochschulwesen und Forschung, François Biltgen, hat heute die Technische Universität München (TUM) besucht. Dabei unterzeichneten die Präsidenten der Universität Luxemburg (UL), Prof. Rolf Tarrach, und der TUM, Prof. Wolfgang A. Herrmann, eine Kooperationsvereinbarung. Studierenden und Mitarbeitern werden künftig Gastaufenthalte an der jeweils anderen Universität ermöglicht.

Auf Basis einer Empfehlung der Fakultät oder des International Office der TU München können zukünftig Studierende der TUM für bis zu drei Semester an der Universität Luxemburg studieren. Das gleiche gilt umgekehrt. Die Studierenden bleiben dabei an der Heimatuniversität immatrikuliert und müssen auch nur dort Studiengebühren zahlen.

Darüber hinaus beabsichtigen beide Universitäten, auch Mitarbeitern aus dem wissenschaftlichen und dem administrativen Bereich Austauschmöglichkeiten anzubieten. Hier soll zum einen die Teilnahme an wissenschaftlichen Fachveranstaltungen der jeweils anderen Universität gefördert werden, zum anderen sollen Verwaltungsmitarbeiter internationale Erfahrung erwerben können. Außerdem schafft die Vereinbarung die Rahmenbedingungen für die gemeinsame Arbeit an wissenschaftlichen Projekten.

Die im Jahr 2003 gegründete Universität Luxemburg ist die erste und einzige Universität Luxemburgs. Sie unterhält Rahmenabkommen mit Hochschulen in Luxemburgs Nachbarländern Deutschland, Frankreich und Belgien, aber auch in weiteren europäischen Ländern, China, den USA und Kanada. Die Universität bietet 32 Bachelor- und Masterstudiengänge, die meisten mehrsprachig, manche Master rein englischsprachig. Die 5700 Studierenden kommen aus 100 Ländern; derzeit sind rund 400 Studierende aus Deutschland eingeschrieben. Für sie ist Luxemburgs Uni wegen der Nähe zu den EU-Institutionen, dem Finanzplatz und den großen Wirtschaftsunternehmen attraktiv, aber auch wegen der Mehrsprachigkeit des Landes und seiner Uni, der persönlichen Betreuung und nicht zuletzt der niedrigen Einschreibegebühren.

Kontakt: presse@tum.de

Corporate Communications Center

Media Relations Team
Arcisstr. 19
80333 München

Tel.: +49.89.289.22778
Fax: +49.89.289.23388

 presse@tum.de

Contact

Todays events

16:00 - 17:00

Mit Bewerbungsanschreiben überzeugen
(Vortrag)

Calendar of events