Direkt zum Inhalt springen
login.png Login    |
de | en
MyTUM-Portal
Technical University of Munich

Technical University of Munich

Sitemap > Veranstaltungen > Studienberatung > Schülerinnen forschen – die Herbstuniversität der TUM - 2019
Anmeldung zu „Schülerinnen forschen – die Herbstuniversität an der TUM“

Schülerinnen forschen die Herbstuniversität an der TUM - 2019

Hinweise zur Anmeldung

Bevor du mit der Anmeldung beginnst, informiere dich am besten im Programmheft über die angebotenen Projekte von "Schülerinnen forschen – die Herbstuniversität der TUM": www.herbstuniversitaet.de

Es ist möglich, sich zu mehreren Projekten anzumelden. Aber pass‘ auf: Die meisten Projekte finden parallel statt! Eine Anmeldung zu mehreren Projekten ist daher nur sehr eingeschränkt möglich!

Dieses Jahr gibt es außerdem das Projekt "Vom Genotyp zum Phänotyp – Untersuchung der eigenen DNA", das mit genau demselben Angebot an drei verschiedenen Tagen stattfinden wird. Es ist daher nicht sinnvoll sich mehrfach für dieses Projekt zu registrieren!

Und so funktioniert die Anmeldung:
  • Klicke auf den Titel des Projekts / der Projekte, für das /die du dich anmelden möchtest. Es erscheint die ausführliche Projektbeschreibung.
  • Durch das Setzen eines Hakens in das Kästchen unterhalb der Projektbeschreibung wählst du dieses aus.
  • Klicke am Seitenende auf "Weiter" und fülle das Formular aus.
  • Überprüfe deine gemachten Angaben und klicke nochmals auf "Weiter".
  • Du erhältst eine Meldung, dass du dich erfolgreich angemeldet hast und in Kürze eine Anmeldebestätigung per E-Mail, in der du auch den Treffpunkt / die Treffpunkte finden wirst.
  • Sollte das gewählte Projekt / die gewählten Projekte schon ausgebucht sein, wirst du direkt auf die Warteliste eingetragen. Falls noch ein Platz für dich frei wird, erhältst du eine Anmeldebestätigung per E-Mail.
 

 Sport im Labor – Ist Sportlichkeit messbar?

Eintragung erfolgt auf der Warteliste

Am Campus der TUM im Olympiazentrum erfährst du hautnah, dass das Messen von sportlicher Bewegung weitaus mehr beinhaltet als das Stoppen von Laufzeiten oder das Erfassen von Sprunghöhen.

Du erhältst die Gelegenheit selbst sportmotorische Testverfahren sowie Methoden zur Trainingsdiagnostik mit vielfältigen Geräten durchzuführen und lernst die Ergebnisse am Computer auszuwerten. Das Spektrum in unserem Lehr- und Lernzentrum reicht von einfachen Tests bis hin zu komplexeren sportwissenschaftlichen Diagnostikverfahren.

Zeitpunkt:
29. Oktober 2019, 09.00–16.00 Uhr
Plätze:
12
Veranstaltungsort:
Campus im Olympiapark
Kursgebühr:
12,00 €
Anmeldung:
 

 Schwingungen im Bauwesen: ein visuelles Experimentieren | Ingenieurfakultät Bau Geo Umwelt

Eintragung möglich

Schwingungen und ihre Ausbreitung in Form von Wellen treten in vielen Bereichen des täglichen Lebens auf. Bauingenieur*innen haben oft mit unerwünschten Schwingungen infolge von Erdbeben, Wind, Erschütterungen und Stoßbelastungen zu tun. Die Aufgabe der Baudynamiker*innen ist es, diese Schwingungen durch Schwingungsmessungen und mathematische Modelle einzuschätzen und ungewollte oder sogar gefährliche Effekte auf Menschen und Bauwerke mit Hilfe von Maßnahmen zu vermeiden. Das Projekt bietet dir die Gelegenheit, wichtige Aspekte des Gebiets „Schwingungen im Bauwesen“ durch Experimente und interaktive Apps kennen zu lernen. Nach der allgemeinen Einführung in der Thematik, führst du einige Versuche zum Thema Wellenausbreitung durch, um die wichtigsten Begriffe wie Resonanz, Dämpfung und Wellenreflexion zu begreifen. Anschließend werden dir Werkzeuge und Verfahren zur Messung physikalischer Größen der Schwingungen vorgestellt. Du kannst dich bei der Messung einer Fußgängerbrücke aktiv beteiligen. Neben den mechanischen Wellen in Festkörpern, werden akustische Schwingungen, die sich über die Luft ausbreiten, durch visuelle Darstellungen sicht- oder hörbar gemacht.


Zeitpunkt:
29. Oktober 2019, 10.00–15.30 Uhr
Plätze:
20
Veranstaltungsort:
Campus München Innenstadt
Kursgebühr:
12,00 €
Anmeldung:
 

 DESIGN BUILD – Bauworkshop | Fakultät für Architektur

Eintragung möglich

Architektur ist bunt – und das ist auch das Studium an der TUM. Wir erkunden unterschiedliche Möglichkeiten, Orte und Akteure der Architekturausbildung, befassen uns näher mit dem ganz besonderen Lehrformat "Design Build" und treten schließlich selber in Aktion in einem Bauworkshop.
Design Build ist praxisorientiert: Studierende der TUM führen dabei während ihres Studiums ein ganzes Architekturprojekt durch. Immer handelt es sich um gesellschaftlich wichtige Projekte: In afrikanischen Ländern wurden z.B. Kindergärten, Schulen und Krankenhäuser neu geschaffen. In München selbst entstand am Giesinger Grünspitz ein überdachter Holzpavillon mit Kiosk, der den ehemaligen Parkplatz zum funktionierenden Ort der Begegnung verwandelt hat.
Wir besichtigen gemeinsam den Grünspitz, sammeln Ideen, überlegen Möglichkeiten und Nutzungen für einen eigenen Pavillon. Materialien, Farben und Strukturen? Wie auch die Studierenden, besorgen wir uns alles was fehlt im Laden für Modellbau und Zeichenbedarf an der Uni und bauen schließlich im Modell unsere ganz eigenen Entwürfe.


Zeitpunkt:
29. & 30. Oktober 2019, 10:30–15:30 Uhr
Plätze:
12
Veranstaltungsort:
Campus München Innenstadt
Kursgebühr:
24,00 €
Anmeldung:
 

 Mit dir werden große Ideen greifbar! | Fakultät für Maschinenwesen

Eintragung möglich

Du willst deine technischen Ideen in die Tat umsetzen? Erlebe bei uns deine Möglichkeiten während und nach dem Studium.
Ergonomie: Du kennst dich in deinem Klassenzimmer aus, doch wie beeinflusst es deine Konzentration? Was ist Ergonomie? Du lernst Messinstrumente kennen und kannst praktisch erproben, wie wissenschaftliche Versuche geplant und durchgeführt werden.
Flugsystemdynamik: Warst du schon mal im Cockpit eines Flugzeugs? Willst du schneller, höher und weiter fliegende Flugzeuge designen? Teste doch mal deine Fähigkeiten als Pilotin im Flugsimulator und lerne die Technik in Flugzeugen kennen!
Umformtechnik und Gießereiwesen: Alu-Pfannen, Motoren, Autotüren und Cola-Dosen: Gegenstände, die du täglich benutzt, werden auf unterschiedliche Art und Weise hergestellt. Sei also dabei, wenn flüssiges Metall gegossen und dünnes Blech geformt wird.


Zeitpunkt:
29. Oktober 2019, 09.00–16.30 Uhr & 30. Oktober 2019, 09.00–14.00 Uhr
Plätze:
12
Veranstaltungsort:
Campus Garching
Kursgebühr:
24,00 €
Anmeldung:
 

 Von der Schokolade zur Fettzelle | Else Kröner-Fresenius Zentrum für Ernährungswissenschaften

Eintragung erfolgt auf der Warteliste

Am Lehrstuhl für Ernährungsmedizin beschäftigen wir uns mit den Stoffwechselvorgängen des menschlichen Körpers. In den beiden Tagen bei uns am Lehrstuhl möchten wir dir einen Einblick geben, welche Veränderungen im menschlichen Stoffwechsel stattfinden, nachdem wir bestimmte Nahrungsmittel aufgenommen haben. Wir werden unter anderem die Veränderung unserer Blutzuckerwerte, z.B. nach dem Verzehr verschiedener Frühstücksvarianten, verfolgen.
Daneben erfährst du etwas über die Bedeutung und die Zusammenhänge von Ernährung, Fettgewebe und Übergewicht. Da vermehrtes Fettgewebe im Zusammenhang mit vielen Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes steht, werden in der Ernährungsforschung häufig Fettzellen verwendet, um Ursachen und Folgen von Übergewicht zu erforschen. Deshalb werden wir gemeinsam Experimente mit Fettzellen in unserem Labor durchführen. Unsere wissenschaftlichen Ergebnisse können wir dann gemeinsam auswerten und darstellen.


Zeitpunkt:
29. Oktober 2019, 09:30–16:30 Uhr & 30. Oktober 2019, 09:00–17:00 Uhr
Plätze:
12
Veranstaltungsort:
Campus Weihenstephan
Kursgebühr:
24,00 €
Anmeldung:
 

 Programmieren im Snap!-Makerspace | Fakultät für Informatik

Eintragung möglich

Programmieren gehört zukünftig – ähnlich wie heute Lesen, Schreiben und Rechnen – zu den Grundqualifikationen. Dabei geht es aber nicht nur um Software für einen Computer, sondern auch Autos, Maschinen in Fabriken, Kühlschränke usw. sind mehr und mehr auf gute Programme angewiesen.
Anhand der visuellen Programmierumgebung Snap! lernst du in diesem Kurs, wie man eigene Spiele, eine Stickmaschine, ein E-Piano oder auch einen Controller für Pflanzen programmiert. Du wirst dabei spielerisch an die Programmierlogik herangeführt und musst keine Vorkenntnisse mitbringen.


Zeitpunkt:
29., 30. & 31. Oktober 2019, 09.00–16.00 Uhr
Plätze:
12
Veranstaltungsort:
Campus Garching
Kursgebühr:
36,00 €
Anmeldung:
 

 Unendliche Mathematik mit Musik | Fakultät für Mathematik

Eintragung möglich

Du wolltest schon immer einmal wissen, was Mathematiker eigentlich den ganzen Tag so tun? Bei uns bekommst du lebhafte Einblicke in spannende Projekte der Mathematik: Was hat Musik mit Mathematik zu tun? Lerne außerdem, wie man unendlich viele Zahlen addieren kann und weshalb ein Blatt Papier nicht einfach 20x30cm groß ist. Erfahre aktiv geometrische Phänomene in unserer lebendigen Mathematik-Ausstellung ix-quadrat.
Natürlich hast du auch Gelegenheit, dich über ein Mathematik-Studium zu informieren und Mathematikerinnen und Mathematiker kennen zu lernen und dich mit diesen auszutauschen.
Wir freuen uns auf deinen Besuch und eine interessante Herbstuni in der Mathematik!


Zeitpunkt:
29. & 30. Oktober 2019, 10.00–16.00 Uhr, & 31. Oktober 2019, 10.00–14.00 Uhr
Plätze:
12
Veranstaltungsort:
Campus Garching
Kursgebühr:
36,00 €
Anmeldung:
 

 Vom Genotyp zum Phänotyp – Untersuchung der eigenen DNA bezüglich der bitteren Geschmackswahrnehmung | TUM School of Education / Fakultät für Chemie

Eintragung erfolgt auf der Warteliste
Ist euch schon mal aufgefallen, dass manche Menschen gerne Rosenkohl essen und andere hingegen sagen, dass er bitter schmeckt? Timo sagt über Rosenkohl nur „Das schmeckt viel zu bitter!“ und verzieht das Gesicht, wohingegen seine Geschwister den Rosenkohl mit Genuss essen. Zur Identifizierung bitterer Geschmacksstoffe sind Geschmacksrezeptoren notwendig. Es ist bekannt, dass Variationen in der DNA des Rezeptors (TAS2R38) beim Menschen zur Beeinflussung der bitteren Geschmackswahrnehmung führen.
In diesem Kurs wirst du den Genotyp deines eigenen TAS2R38 Gens an einer bestimmten Stelle bestimmen. Als Wissenschaftlerin von Morgen erhältst du einen direkten Einblick in den Forschungsalltag und die Abläufe molekularbiologischer Techniken. Neben dem praktischen Teil im Labor, wirst du einen Explanity-Clip am iPad erstellen, um dein fachliches Wissen zu vertiefen. Zugleich kannst du mit der Teilnahme am Projekt aktuelle Bildungsforschung unterstützen, da dieses Projekt mit Blick auf stattfindende Lernprozesse in der Theorie und Praxis untersucht wird.
Der Kurs ist jeweils eintägig und wird an drei Tagen angeboten.


Zeitpunkt:
29. Oktober 2019, 09:00–17:00 Uhr
Plätze:
12
Veranstaltungsort:
Campus Garching
Kursgebühr:
12,00 €
Anmeldung:
 

 Vom Genotyp zum Phänotyp – Untersuchung der eigenen DNA TUM School of Education / Fakultät für Chemie

Eintragung erfolgt auf der Warteliste

Ist dir schon mal aufgefallen, dass manche Menschen gerne Rosenkohl essen und andere hingegen sagen, dass er bitter schmeckt? Timo sagt über Rosenkohl nur: „Das schmeckt viel zu bitter!“ und verzieht das Gesicht, wohingegen seine Geschwister den Rosenkohl mit Genuss essen. Zur Identifizierung bitterer Geschmacksstoffe sind Geschmacksrezeptoren notwendig. Es ist bekannt, dass Variationen in der DNA des Rezeptors (TAS2R38) beim Menschen zur Beeinflussung der bitteren Geschmackswahrnehmung führen.
In diesem Kurs wirst du den Genotyp deines eigenen TAS2R38 Gens an einer bestimmten Stelle bestimmen. Als Wissenschaftlerin von Morgen erhältst du einen direkten Einblick in den Forschungsalltag und die Abläufe molekularbiologischer Techniken. Neben dem praktischen Teil im Labor, wirst du einen Explanity-Clip am iPad erstellen, um dein fachliches Wissen zu vertiefen. Zugleich kannst du mit der Teilnahme am Projekt aktuelle Bildungsforschung unterstützen, da dieses Projekt wissenschaftlich untersucht wird.
Der Kurs ist jeweils eintägig und wird an drei Tagen angeboten.


Zeitpunkt:
30. Oktober 2019, 09:00–17:00 Uhr
Plätze:
12
Veranstaltungsort:
Campus Garching
Kursgebühr:
12,00 €
Anmeldung:
 

 Vom Genotyp zum Phänotyp – Untersuchung der eigenen DNA bezüglich der bitteren Geschmackswahrnehmung | TUM School of Education / Fakultät für Chemie

Eintragung erfolgt auf der Warteliste

Ist dir schon mal aufgefallen, dass manche Menschen gerne Rosenkohl essen und andere hingegen sagen, dass er bitter schmeckt? Timo sagt über Rosenkohl nur: „Das schmeckt viel zu bitter!“ und verzieht das Gesicht, wohingegen seine Geschwister den Rosenkohl mit Genuss essen. Zur Identifizierung bitterer Geschmacksstoffe sind Geschmacksrezeptoren notwendig. Es ist bekannt, dass Variationen in der DNA des Rezeptors (TAS2R38) beim Menschen zur Beeinflussung der bitteren Geschmackswahrnehmung führen.
In diesem Kurs wirst du den Genotyp deines eigenen TAS2R38 Gens an einer bestimmten Stelle bestimmen. Als Wissenschaftlerin von Morgen erhältst du einen direkten Einblick in den Forschungsalltag und die Abläufe molekularbiologischer Techniken. Neben dem praktischen Teil im Labor, wirst du einen Explanity-Clip am iPad erstellen, um dein fachliches Wissen zu vertiefen. Zugleich kannst du mit der Teilnahme am Projekt aktuelle Bildungsforschung unterstützen, da dieses Projekt wissenschaftlich untersucht wird.
Der Kurs ist jeweils eintägig und wird an drei Tagen angeboten.


Zeitpunkt:
31. Oktober 2019, 09:00–17:00 Uhr
Plätze:
12
Veranstaltungsort:
Campus Garching
Kursgebühr:
12,00 €
Anmeldung:
 

 Menschen und ihre Netzwerke | TUM School of Governance

Eintragung möglich

Wir leben in einer vernetzten Welt. Egal ob mit Handy, am Computer oder in persönlichen Gesprächen, wir stehen fast ständig in Kontakt mit anderen Menschen. Du redest mit deinen Freunden, diese wiederum reden untereinander und mit anderen – dadurch entstehen Netzwerke.
Aber wie kann man diese Netzwerke beschreiben und darstellen? In diesem Projekt wirst du lernen, Netzwerke zu erkennen und zu analysieren. Du wirst auch erfahren, warum wir Netzwerk überall finden, egal ob in der Wirtschaft, Politik, oder im Sport. Gemeinsam werden wir uns auch einen Film eurer Wahl anschauen (z.B. Harry Potter) und die Personen und deren Beziehungen im Film analysieren.


Zeitpunkt:
29. & 31. Oktober 2019, 10.00–15.00 Uhr
Plätze:
15
Veranstaltungsort:
Campus München Innenstadt
Kursgebühr:
24,00 €
Anmeldung:
 

 Laser, Licht und Leben | PhotonLab

Eintragung erfolgt auf der Warteliste

Physik macht Spaß! Laser sind cool! Laser sind nützlich! Mit Lasern kann man Nachrichten übertragen und operieren. Und in Zukunft will man mit Lasern sogar herausfinden, ob jemand Krebs hat. Die Grundlagen für all diese Anwendungen lernst du am besten beim Selber-Experimentieren im PhotonLab.

Hier kannst du deine Haardicke messen, Lampen untersuchen oder Entfernungen bestimmen. Dazu lernst du wie man abhörsicher Nachrichten überträgt, Zuckerkonzentrationen bestimmt oder Hologramme erkennt. Doch ohne Grundlagen geht es nicht. Also stehen am Anfang des Besuches ein Einführungsvortrag und eine Einweisung in die Lasersicherheit.

Auch ein Blick in ein richtiges Laserlabor gehört dazu. Hier lernst du die Zukunftsvisionen der Forscher kennen. Wenn möglich, besuchen wir auch die Ausstellung "Laser, Licht, Leben" in der ESO Supernova.

Zeitpunkt:
30. Oktober 2019, 10.00–15.30 Uhr
Plätze:
12
Veranstaltungsort:
Campus Garching
Kursgebühr:
12,00 €
Anmeldung:
 

 Plane dein Traumhaus! | Ingenieurfakultät Bau Geo Umwelt

Eintragung erfolgt auf der Warteliste

Wie werden eigentlich Gebäude geplant?
Bauingenieurinnen und Bauingenieure sowie Architektinnen und Architekten arbeiten schon lange nicht mehr nur mit Stift und Papier. Moderne Gebäude werden am Computer geplant und dreidimensional modelliert. So können alle Projektbeteiligten besser zusammenarbeiten und Planungsfehler früh erkennen.
Wir arbeiten gemeinsam mit den Programmen, mit denen auch real geplant wird. Dabei erarbeiten wir uns Schritt für Schritt die Grundlagen der Gebäudemodellierung. Anschließend erstellst du dir dein eigenes Traumhaus – die digitalen Modelle und deren Renderings kannst du selbstverständlich mitnehmen.


Zeitpunkt:
30. & 31. Oktober 2019, 09.30–15.30 Uhr
Plätze:
15
Veranstaltungsort:
Campus München Innenstadt
Kursgebühr:
24,00 €
Anmeldung:
 

 Forschen, präsentieren, debattieren – die deutsche Physikmeisterschaft | PhotonLab / TUM School of Education

Eintragung möglich

Wie entsteht der Sci-fi-Sound mit Hilfe eines Slinky (Metallfeder)? Warum zeigen Lichtquellen auf Nachtaufnahmen Strahlen? Wie verstärkt ein Megafon den Schall? Wenn du Lust am eigenen Erforschen solcher Fragestellungen hast, dann komm‘ doch zu unserem Workshop. Hier stellen wir dir die deutsche Physikmeisterschaft (German Young Physicists Tournament GYPT) vor und du kannst schon mal ein paar Experimente ausprobieren.
Das GYPT ist ein bundesweiter Physik-Wettbewerb für Jugendliche ab 14 Jahren. Im Team erforscht ihr eure Probleme und präsentiert eure Resultate anschließend beim Wettbewerb. Dort wird die Lösung mit einem anderen Team diskutiert und von einer Jury bewertet. Der Wettbewerb ist auf Englisch, wie es auch auf wissenschaftlichen Konferenzen üblich ist. Aber keine Angst, wir helfen dir!


Zeitpunkt:
31. Oktober 2019, 09.30–15.30 Uhr
Plätze:
9
Veranstaltungsort:
Campus Garching
Kursgebühr:
12,00 €
Anmeldung:
 

 What is the Universe made of? Be a particle physicist for a day | Fakultät für Physik

Eintragung erfolgt auf der Warteliste

Have you ever wondered what things are made of? What are the tiniest indivisible parts that make up everything we see? Do you want to know how the Large Hadron Collider (LHC) at CERN, the world's largest and most powerful particle accelerator, works?
In this one-day course you will be able to discover the answers to all these questions! You will start by learning about particle physics, what is the Standard Model, and how fundamental particles interact with each other to form the world as we know it. Afterwards we will talk about the experiments that allowed us to discover the fundamental building blocks of the Universe: the particle accelerators.
We will mainly focus on the LHC, showing you how we can take "pictures" of particle collisions and how we can distinguish the different particles in them. Finally, we will put everything we have learnt to use and you will be able to analyze real LHC data with the help of the HYPATHIA tool for event analysis. You will be able to track and tag particles just as a particle physicist at CERN does!
This course is held in English!


Zeitpunkt:
31. Oktober 2019, 09:30–16:30 Uhr
Plätze:
15
Veranstaltungsort:
Campus Garching
Kursgebühr:
12,00 €
Anmeldung: