Direkt zum Inhalt springen
login.png Login join.png Register    |
de | en
MyTUM-Portal
Technische Universität München
150 Jahre culture of excellence – Besuchen Sie die Jubiläumswebsite www.150.tum.de!

Technische Universität München

Sitemap > Veranstaltungen und Termine > Gedenken an die Opfer der NS-"Euthanasie"-Morde

 Vortrag

Gedenken an die Opfer der NS-"Euthanasie"-Morde

Freitag 18.01.2019, 10:30 - 16:00



Veranstaltungsort:

Verschiedene Orte 

Vortragender
Verschiedene Beiträge

Wir laden Sie ein zu Veranstaltungen zum Gedenken an die Opfer der NS-"Euthanasie"-Morde am 18. und 21. Januar 2019 in München und Haar (bei München).

Am 18. Januar 1940 fand der erste Transport von Patienten in eine Tötungsanstalt im Rahmen der nationalsozialistischen "Euthanasie"-Aktion T4 statt: 25 Männer aus der Heil- und Pflegeanstalt Eglfing-Haar wurden nach Grafeneck auf der schwäbischen Alb deportiert. Aus diesem Grunde erinnern am 18. Januar 2019 verschiedene Gruppen und Initiativen in München, unter anderem die "Arbeitsgruppe Psychiatrie und Fürsorge im Nationalsozialismus in München", das kbo-Isar-Amper-Klinikum München-Ost, das NS-Dokumentationszentrum München, die Gedenkinitiative "Euthanasie"-Opfer in Zusammenarbeit mit dem Institut für Geschichte und Ethik der Medizin der TUM an die mindestens 2026 Münchner Opfer der nationalsozialistischen "Euthanasie"-Morde. Die Namen der ermordeten Menschen werden in einer Kunstinstallation am NS-Dokumentationszentrum München und am kbo-Isar-Amper-Klinikum München-Ost projiziert, es werden drei Erinnerungszeichen für "Euthanasie"-Opfer enthüllt und am Abend findet eine Vortrags- und Gedenkveranstaltung im kbo-Isar-Amper-Klinikum München-Ost statt.

Weitere Informationen, bzw. das Programm erhalten Sie per Email unter: adina.von-malm@tum.de

Veranstalter
AG Psychiatrie und Fürsorge im Nationalsozialismus in München u. a.

Ansprechpartner
Prof. Dr. Gerrit Hohendorf


 Back to Calendar