Direkt zum Inhalt springen
login.png Login    |
de | en
MyTUM-Portal
Technical University of Munich

Technical University of Munich

Feedback



Ist diese Seite veraltet oder sind die Informationen falsch?

Informationen des Hochschulreferats 6
Sicherheit und Strahlenschutz der TU München


Herzlich willkommen auf den Seiten des Hochschulreferats 6 - Sicherheit und Strahlenschutz-, der Technischen Universität München.

Allen TUM-Einrichtungen stehen umfassende Informationen und Hilfsmittel über das Informations- und Managementsystem AGU-Hochschulen (AGUM) zur Verfügung.
AGUM ist nur für Rechner aus dem Münchener Wissen¬schaftsnetz (MWN) oder via VPN erreichbar.
Voraussetzung für die Nutzung ist aus lizenzrechtlichen Gründen die einmalige Konfiguration der Proxy-Einstellungen (http://pac.lrz.de) in Ihrem Browser.
Eine Anleitung finden Sie hier.
Link zum AGU-Infoflyer.

Das HR 6 Sicherheit und Strahlenschutz steht den Vorgesetzten und Mitarbeitern als beratendes Instrument in allen Fragen des Arbeits- Gesundheits- und Strahlenschutzes zur Verfügung und wird sich in enger Zusammenarbeit mit den jeweiligen Personalräten und Betriebsärzten für die Umsetzung der entsprechenden Maßnahmen zur menschengerechten Gestaltung der Arbeit einsetzen.

Arbeits- und Gesundheitsschutz:

Fachkräfte für Arbeitssicherheit beraten und unterstützen die Hochschulleitung sowie alle Führungskräfte in allen Fragen des Arbeits-, Gesundheitsschutzes, der Unfallverhütung sowie der menschengerechten Gestaltung der Arbeit. Die Sicherheitsingenieure helfen bei der Beurteilung der Arbeitsbedingungen, der Umsetzung der Arbeitsstättenverordnung, des Brandschutzes und zahlreicher weiterer gesetzlicher Vorschriften. Service-e-mail: sicherheit.hr6@tum.de
Betriebsärzte unterstützen die Hochschulleitung sowie die Führungskräfte und beraten die Beschäftigten und untersuchen sie anlassbezogen. Die Betriebsärzte sind bei der Ausübung ihrer arbeitsmedizinischen Fachkunde weisungsfrei und unterliegen der ärztlichen Schweigepflicht. Sie beraten bei der Planung von Arbeitsstätten und der Beschaffung von technischen Arbeitsmitteln, persönlicher Schutzausrüstung, und bei Fragen der Ergonomie. Sie helfen bei der Untersuchung und Analyse arbeitsbedingter Unfälle und Erkrankungen. Link zu der Kontaktseite

Strahlenschutz:
Der Umgang mit radioaktiven Stoffen sowie der Betrieb von Röntgeneinrichtungen und Störstrahlern unterliegt restriktiven gesetzlichen Regelungen und ist an der TUM in der „Organisationsverfügung Strahlenschutz“ geregelt. Hilfe zu behördlichen Verfahren, zur  Planung und dem Schutz von Personen beim Umgang mit ionisierender Strahlung erhalten Sie durch den Strahlenschutzingenieur. Service-e-mail: strahlenschutz.hr6@tum.de

Werkfeuerwehr der TUM am Forschungscampus Garching :
Die staatlich anerkannte Werkfeuerwehr der Technischen Universität München ist auf dem gesamten Forschungsstandort Garching, einschließlich der Forschungsneutronenquelle und allen ansässigen Instituten für den abwehrenden und vorbeugenden Brandschutz, die technische Hilfeleistung, die Werkrettung sowie für Brandsicherheitswachen zuständig. Insgesamt 61 Einsatzkräfte stehen mit 12 Einsatzfahrzeugen rund um die Uhr zur Verfügung und bieten neben den ca. 1.600 Einsätzen pro Jahr diverse Dienstleistungen rund um den Brandschutz für die Studierenden und Mitarbeitenden an.
Link zur TUM Feuerwehr


Gefahrgut:
Die Hochschule ist im Zusammenhang mit ihren Tätigkeiten an der Beförderung gefährlicher Güter beteiligt. Es muss daher, abhängig von Art und Menge der Gefahrgüter, mindestens ein Gefahrgutbeauftragter schriftlich bestellt sein. Der Gefahrgutbeauftragte berät die Verantwortlichen, um eine sichere Beförderung von Gefahrgütern zu gewährleisten.Als Gefahrgutbeauftragter darf tätig werden, wer Inhaber eines für die betroffenen Verkehrsträger gültigen Schulungs-/Prüfungsnachweises ist.
An der TUM ist der/die Gefahrgutbeauftragte extern bestellt und organisatorisch dem Hochschulreferat 6 - Sicherheit und Strahlenschutz zugeordnet.
Service-e-mail:gefahrgut.hr6@tum.de

Gentechnik:
Die Betreuung der gentechnischen Anlagen ist an der TUM durch die Organisationsverfügung „Gentechnik in geschlossenen Systemen“
geregelt. Hilfestellungen zu den Verfahrenswegen und zur Übertragung von Verantwortlichkeiten im Bereich der gentechnischen Betriebsstätten erhalten Sie
durch die Mitarbeiter im HR 6-Segment Gentechnik. Die Einhaltung der Formalismen für die Bestellung der jeweiligen Projektleiter und für die Beauftragten für die biologische Sicherheit ist wichtig um die zeitnahe Meldung an die Behörde sicher zu stellen. Service-e-mail: gentechnik.hr6@tum.de

Betriebspsychologe:
Der Betriebspsychologe steht allen  Beschäftigten in der psychosozialen Beratung zur Verfügung. Er ist in seiner psychologischen Fachkunde weisungsfrei und unterliegt der Schweigepflicht. Link zu der Kontaktseite

AGU-Hochschulen:

Mit AGU-Hochschulen, einem von Hochschulen speziell für Hochschulen entwickelten und gepflegten Informations- und Managementsystem, steht allen TUM-Einrichtungen ein leistungsfähiges Instrument zur Verfügung, Arbeits-, Gesundheits-  und Umweltschutz auf allen Ebenen der TUM zu fördern und Rechtssicherheit für alle zu schaffen.

Im Rahmen ihrer Organisationsverantwortung stellt die Leitung der TUM dieses Arbeitsschutzsystem zur Verfügung. Es beschreibt im Menü Aufbauorganisation die verschiedenen Funktionsträger mit ihren jeweiligen Rechten und Pflichten. Unter dem Menüpunkt Ablauforganisation werden die unterschiedlichsten Geschäftsprozesse beschrieben und Ablaufdiagramme mit dazugehörigen Dokumenten und Formularen für deren Umsetzung unter Berücksichtigung des Arbeits-, Gesundheits- und Umweltschutzes angeboten. Zusätzlich informieren die Inhalte im Menüpunkt Notfallorganisation über das korrekte Verhalten im Schadensfall.

Link zum AGU-Infoflyer.


contact: johannes.drees@mytum.de

Hochschulreferat 6 - Sicherheit und Strahlenschutz

TU München
Walther-Meißner-Straße 1
85748 Garching

Tel.: +49.89.289.14687
Fax: +49.89.289.14689

sekretariat.hr6@tum.de

Ansprechpartner