Direkt zum Inhalt springen
login.png Login join.png Register    |
de | en
MyTUM-Portal
Technical University of Munich

Technical University of Munich

Feedback



Ist diese Seite veraltet oder sind die Informationen falsch?

Sitemap > Bulletin Board > Diplomarbeiten, Bachelor- und Masterarbeiten

Diplomarbeiten, Bachelor- und Masterarbeiten

Sie suchen gerade eine Diplomarbeit, ein Thema für eine Bachelor oder Master Thesis? Dann sind Sie hier richtig. In diesem Bereich sind Abschlussarbeiten aus allen Fakultäten zu finden.
Beachten Sie auch den entsprechenden Stichwortindex.

Wenn Sie selbst eine Diplomarbeit ausschreiben wollen, lesen Sie bitte vorher unbedingt das 'Best Practice Manual Stellenanzeigen'.

1 | ... | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ... | 31 Next 10 items
12.08.2010
Diplomarbeiten, Bachelor- und Masterarbeiten: Methoden zur Bilderkennung in der Technischen Logistik

Weitere Informationen zum Lehrstuhl fml und dieser Arbeit
read more

Kontakt: Dipl.-Ing. Frank Hohenstein

12.08.2010

monitor

Data Mining in der Medizintechnik

siehe Anhang.
read more

Kontakt: Benedikt Baumgartner, bb@tum.de

11.08.2010
Masterarbeit: Ubiquitous Computing

Beim Ubiquitous Computing wird durch die Berücksichtigung des Kontextes besser auf die Anforderungen des Nutzers eingegangen. Gegenwärtige Lösungen beschränken sich bei der Betrachtung des Contexts jedoch häufig auf den Ort. Verschiedene andere wissenschaftliche Arbeiten heben die Bedeutung einer ganzheitlichen Betrachtung des Kontextes hervor. Der Student / die Studentin untersucht im Rahmen dieser Masterarbeit die Faktoren, die beim Ubiquitous Computing die Interaktion beeinflussen. Darauf aufbauend werden Konzepte entwickelt, wie aus den Kontextinformationen ein Mehrwert für die Interaktion generiert werden kann. Die Implementierung dieser Konzepte wird im Anschluss daran im Rahmen einer Nutzerstudie evaluiert. Weitere Informationen unter: Masterarbeit: Ubiquitous Computing
read more

Kontakt: Simon Nestler (nestler@in.tum.de, 089/289-17050)

09.08.2010
Masterarbeit: Qualitatives Usability Konzept

In der Forschung zu Bedienfreundlichkeit kommen verschiedene quantitative Fragebögen zum Einsatz. Im Rahmen einer Projektarbeit wurden diese Fragebögen analysiert und klassifiziert. Der Student / die Studentin soll das existierende Konzept durch Interaktion mit potentiellen Nutzern um zusätzliche Aspekte erweitern und gleichzeitig das existierende Kategorisierungskonzept validieren. Das daraus resultierende Konzept soll Entwickler und Anwender gleichermaßen unterstützen, in möglichst wenig Iterationen zu einer bedienbaren Nutzeroberfläche zu finden. Im Anschluss an die Verfeinerung des Konzeptes soll einer einfache Benutzeroberfläche die Tauglichkeit und Güte des entwickelten Evaluierungsprozesses demonstriert werden. Weitere Informationen unter: Masterarbeit: Qualitatives Usability Konzept
read more

Kontakt: Simon Nestler (nestler@in.tum.de, 089/289-17050)

09.08.2010
Masterarbeit: RFID Metapher

Die Masterarbeit beschäftigt sich mit der Frage wie eine RFID-Interaktion am Intuitivsten in einen existierenden Arbeitsablauf integriert werden kann. Der Student / die Studentin erfasst im Rahmen dieser Arbeit zunächst die Anforderungen - die sich aus Sicht der Anwender und aus Sicht der Entwickler an diese Interaktion ergeben. Im Anschluss daran werden verschiedene Konzepte zur Interaktion mit dem RFID-Chip entwickelt. Die Konzepte mit den größten Erfolgsaussichten werden auf einem der mobilen Geräte implementiert und im Rahmen verschiedener Nutzerstudien evaluiert. Bei der Evaluierung wird auch die Fragestellung beantwortet, in welcher Form die Bedienung der Technologie dem Anwender vorgestellt werden sollte und welche Parallelen bei der Einweisung der Anwender sinnvollerweise gezogen werden können. Weitere Informationen unter: Masterarbeit: RFID Metapher
read more

Kontakt: Simon Nestler (nestler@in.tum.de, 089/289-17050)

09.08.2010
Masterarbeit: Ubiquitäre Zusammenarbeit

Die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Anwendern ist in verschiedenen Applikationen von entscheidender Bedeutung. Der Student / die Studtentin untersucht im Rahmen dieser Masterarbeit, wie Zusammenarbeit über verschiedene Gerätetypen hinweg unterstützt werden kann. Dabei werden zunächst die verschiedenen Aspekte von Kollaboration im Rahmen einer Anforderungsanalyse untersucht und im Anschluss Konzepte und Implementierungen für kollaborative Benutzerschnittstellen entwickelt. Diese Benutzerschnittstellen fokusieren sich auf die Fragestellung, wie Zusammenarbeit auch bei Verlassen einer gemeinsamen Örtlichkeit bestmöglich unterstützt werden kann und wie in die gemeinsame Örtlichkeit zurückkehrende Kooperationspartner bestmöglich wieder integriert werden können. Weitere Informationen unter: Masterarbeit: Ubiquitäre Zusammenarbeit
read more

Kontakt: Simon Nestler (nestler@in.tum.de, 089/289-17050)

09.08.2010
Masterarbeit: Ubiquitäres Training

Das Training von Anwendern erfolgt häufig in realitätsnahen Umgebungen. In dieser Masterarbeit entwickelt der Student / die Studentin eine virtuelle Umgebung auf einem Multi-User-Gerät, die für das Training der Anwender eingesetzt werden kann. Dabei liegt der Fokus der Arbeit auf der intuitiven Abbildung des realen Trainingsablaufs. Die Anforderungen und Konzepte fokusieren sich ferner auf eine realitätsnahe Visualisierung der Trainingssituation. Im Rahmen einer Evaluierung kann dabei die Güte und Qualität der entwickelten Trainingsumgebung identifiziert werden. In der Arbeit spielen insbesondere auch das Logging der Aktionen und die Integration der Nutzer in die virtuelle Umgebung eine entscheidene Rolle. Das Trainingsprogramm soll idealerweise Konzepte enthalten, wie das Training automatisch an den Wissenstand des Anwenders angepasst werden kann. Weitere Informationen unter: Masterarbeit: Ubiquitäres Training
read more

Kontakt: Simon Nestler (nestler@in.tum.de, 089/289-17050)

03.08.2010
Bachelor-/Studienarbeit: Entwicklung einer GUI zur Visualisierung von Laufzeitergebnissen eines Multiprozessor Demonstrators

Das ASoC (Autonomic System on Chip) Projekt befasst sich mit der Entwicklung neuer Methoden für die selbständige (autonome) Laufzeitüberwachung und Optimierung von Multiprozessor Systemen. Hierzu werden durch hinzufügen von Monitoren (z.B. Last Messung) und Aktuatoren (z.B. Frequenz Anpassung) Schnittstellen geschaffen, mit denen ein herkömmliches Multiprozessor System on Chip (MPSoC) durch einen Evaluator überwacht und optimiert werden kann.
read more

Kontakt: Johannes Zeppenfeld

03.08.2010
Diplomarbeit / Masterthesis: Implementierung und Integration von RAM-Modellen zur Fehlerratenabschätzung

Diplomarbeit / Masterthesis am Lehrstuhl für Integrierte Systeme (LIS): Implementierung und Integration von RAM-Modellen zur Fehlerratenabschätzung
read more

Kontakt: Robert.Hartl@tum.de Lehrstuhl für Integrierte Systeme

03.08.2010
Wirksamkeit von telepräventiven Gesundheitsprogrammen mit telefonischer Betreuung


read more

Kontakt: Dr. Thorsten Schulz (schulz@sp.tum.de)

1 | ... | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ... | 31 Next 10 items

Todays events

no events today.

Calendar of events