Direkt zum Inhalt springen
login.png Login    |
de | en
MyTUM-Portal
Technical University of Munich

Technical University of Munich

Feedback



Ist diese Seite veraltet oder sind die Informationen falsch?

Sitemap > Bulletin Board > Diplomarbeiten, Bachelor- und Masterarbeiten > BA/MA/DA State-of-the-Art-Lösungen im E-Government - Eine Untersuchung von Software für den Umweltbereich
up   Back to  News Board    previous   Browse in News  next    

BA/MA/DA State-of-the-Art-Lösungen im E-Government - Eine Untersuchung von Software für den Umweltbereich

30.04.2008, Diplomarbeiten, Bachelor- und Masterarbeiten

Prozessketten, IuK-Technologien, Supply Chains

Abstract:
Keine Organisation und kein Unternehmen hat so viele verschiedenartige Aufgaben zu erfüllen wie die öffentliche Verwaltung. Die Leistungen, die sie anbieten decken dabei zahlreiche unterschiedliche Bereiche von dem Sozialbereich über Umweltaufgaben und Leistungen, die die Wirtschaft betreffen. Die Einteilung der Aktivitäten in Government to Government, Government to Citizen und Government to Business stellen eine grobe Einteilung der vielen unterschiedlichen Verbindungen dar. In letzter Zeit rücken Prozesse zwischen Wirtschaft und Verwaltung immer mehr in den Vordergrund der Betrachtungen, wenn es um die Umsetzung mittels IuK-Technologien geht. Man erhofft sich vor allem im B2G (Business to Government)-Bereich die Vorteile von E-Government möglichst vollständig ausnutzen zu können. Aber selbst in diesem eingeschränkten Betrachtungsfeld ist die Vielfalt und Unterschiedlichkeit von Leistungen unübersehbar.

Aufgabenstellung:
Ziel dieser Arbeit ist eine Aufstellung und Analyse von bestehenden Software-Lösungen im Bereich E-Government. Untersuchungsgegenstand sind dabei sowohl B2G-Prozesse und teilweise auch unternehmensinterne Prozesse, die im Zusammenhang mit umweltrelevanten Regelungen stehen. Dabei sollen vom Bearbeiter verschiedene Methoden für die Untersuchung angewendet werden. Diese reichen von herkömmlichen Recherchen bis hin zu Interviews, die direkt mit den Anwendern und sonstigen Stakeholdern/Beteiligten geführt werden sollen.

Voraussetzungen:
Prozessverständnis, Interesse an E-Government, kommunikatives Geschick

Studenten der Fächer:
Wirtschaftsinformatik, Informatik, BWL

Kontakt: armin.sharafi@in.tum.de, +49 (0)89 289 - 19573

More Information

http://www.winfobase.de