Direkt zum Inhalt springen
login.png Login    |
de | en
MyTUM-Portal
Technical University of Munich

Technical University of Munich

Feedback



Ist diese Seite veraltet oder sind die Informationen falsch?

Sitemap > Media > Press releases > 15 Jahre Neugeborenen-Intensiv-Station im Klinikum rechts der Isar
up   Back to  News Board    previous   Browse in News  next    

Symposium und „Frühchenparty“

15 Jahre Neugeborenen-Intensiv-Station im Klinikum rechts der Isar

02.11.2006, Press releases

Anlässlich 15-jährigen Bestehens der Neugeborenen-Intensivstation im Perinatalzentrum des Klinikums rechts der Isar der Technischen Universität München wird am Samstag, den 4. November 2006, ein wissenschaftliches Symposion über die Problematik der zu frühen Geburt abgehalten.

Im Anschluss treffen sich die ehemals kleinen und kleinsten Patienten auf der „Frühchenparty“ zu einem fröhlichen Wiedersehen bei Keksen, Brei, Kaffee, Kuchen und Spielen. Bereits über 150 Eltern haben sich mit Ihren Kindern angemeldet, um Ihre Erfahrungen und Erinnerungen an die dramatische erste Zeit nach der Geburt mit einem in den meisten Fällen glücklichen Ausgang auszutauschen.

Das Symposium findet im Hörsaal-Pavillon des Klinikums rechts der Isar, Ismaningerstr. 22, statt und dauert von 9 Uhr bis 13 Uhr. Die „Frühchenparty“ beginnt um 14 Uhr. Berichterstatter der Medien sind herzlich eingeladen. Das Programm finden Sie hier.

1991 wurde in der Frauenklinik im Klinikum rechts der Isar mit einem Aufwand von 1,4 Millionen DM eine Neugeborenen-Intensivstation mit 6 Behandlungsplätzen eingerichtet und damit der Grundstein für das Perinatalzentrum des Klinikums gelegt. Im Klinikum können seitdem kranke Neugeborene und Frühgeborene in unmittelbarer Nähe zu ihrer Mutter rund um die Uhr betreut werden. Den Kleinen kann so die stressige und belastende Verlegung sofort nach Geburt erspart werden und damit ihre Überlebenschancen deutlich verbessert werden. Seit Juli 2002 wurde zur weiteren Verbesserung ihrer Betreuung das intermediäre Mutter-Kind-Zentrum ins Leben gerufen, um die Kräfte rund um Mutter und Kind noch stärker zu bündeln und jederzeit Spezialisten zu Rate ziehen zu können. So können Herzerkrankungen des Kindes bereits vor Geburt diagnostiziert und auf der Intensivstation behandelt werden.

Bei einer drohenden Frühgeburt beginnt die Behandlung des zu erwartenden Frühgeborenen im Perinatalzentrum bereits vor Geburt. Die werdende Mutter kann sich über Chancen und Risiken ihres Kindes bei Spezialisten aus dem Bereich der Frauen- und Kinderheilkunde informieren. Die Entbindung erfolgt durch erfahrene Geburtshelfer. Die Behandlung wird unmittelbar nach Entbindung - ohne Informations- oder Kontinuitätsverlust - durch erfahrene Neonatologen auf der Intensivstation weitergeführt. Die Mütter haben jederzeit Kontakt zu ihren Kindern und beide können dadurch das Trauma der zu frühen Geburt besser überwinden.

Im Klinikum rechts der Isar wurden in den letzten 15 Jahren mehr als 15.000 gesunde, rund 2.500 intensivpflichtig erkrankte, sowie über 1.500 nicht intensivpflichtig erkrankte Neu- und Frühgeborene zur Welt gebracht und behandelt. Unter den Patienten waren rund 800 Kinder mit einem besonders kritischen Geburtsgewicht unter 1.500 Gramm.

Kontakt: presse@tum.de

Corporate Communications Center

Media Relations Team
Arcisstr. 19
80333 München

Tel.: +49.89.289.22778
Fax: +49.89.289.23388

 presse@tum.de

Contact

Todays events

19:00 - 21:30

Jahreskonzert
(Social Event)

Calendar of events