Direkt zum Inhalt springen
login.png Login    |
de | en
MyTUM-Portal
Technical University of Munich

Technical University of Munich

Feedback



Ist diese Seite veraltet oder sind die Informationen falsch?

Sitemap > Media > Press releases > Fernseh-Tipp: Alpha-Forum Wissenschaft am 14. März 2007
up   Back to  News Board    previous   Browse in News  next    

Fernseh-Tipp: Alpha-Forum Wissenschaft am 14. März 2007

Dr. Martin Balle (M.) mit Prof. Dieter Borchmeyer (l.) und Prof. Wolfgang A. Herrmann (r.)

12.03.2007, Press releases

Faszination Geisteswissenschaften – Kulturgut der Menschheit: Dr. Martin Balle im Gespräch mit Prof. Dr. Dieter Borchmeyer und Prof. Dr. Wolfgang A. Herrmann – BR alpha am 14. März 2007, 20.15 Uhr

Ob Geschichte, Philosophie, Amerikanistik oder Turkologie: Die Geisteswissenschaften reflektieren die kulturellen Grundlagen der Menschheit und können Brücken zwischen den Kulturen bauen. Damit ist nicht nur die große Bühne globaler Konflikte gemeint, sondern auch das Zusammenleben in unserer Gesellschaft zwischen Menschen verschiedener Identitäten und Weltanschauungen.

Nach dem Jahr der Informatik stehen 2007 erstmals die Geisteswissenschaften im Mittelpunkt eines Wissenschaftsjahres. Nach sieben Jahren, die sich den Naturwissenschaften widmeten, werden nun die Vielfalt und Bedeutung der geisteswissenschaftlichen Fächer, Themen und Methoden in die Öffentlichkeit gerückt. Ihre international anerkannte Qualität soll für alle sichtbar gemacht werden. Das zentrale Motto des Wissenschaftsjahres 2007 lautet "Die Geisteswissenschaften. ABC der Menschheit".

Doch wie können die Geisteswissenschaften deutlicher machen, dass sie ebenso wie die Naturwissenschaften faszinieren können? Oftmals eilt ihnen der Ruf voraus „Orchideenfächer“ ohne Praxisbezug zu sein. Fest steht: Etliche Disziplinen bluten finanziell aus, viele Universitäten ziehen Stellen bei den Geisteswissenschaften ab, die dann den Naturwissenschaften zugeschlagen werden. So wurden bei der Diskussion um die Elite-Unis beinahe alle Teilanträge aus dem geisteswissenschaftlichen Bereich abgelehnt, maßgeblich waren fast ausschließlich technische, naturwissenschaftliche Inhalte. Sind die Geisteswissenschaften in der Krise? Wie kann ihr Profil gestärkt werden?

Wie man den Geisteswissenschaften ihre Bedeutung wiedergeben könnte, darüber diskutieren namhafte Experten: Prof. Dr. Dr. h.c. Dieter Borchmeyer, Ordinarius für Neuere Deutsche Literatur an der Universität Heidelberg und Präsident der Bayerischen Akademie der Schönen Künste. Prof. Dr. Dr. h.c. Dieter Borchmeyer betont u.a. „Die Geisteswissenschaften haben sich zu sehr in eine Schmollecke zurückdrängen lassen, verharren darin und stellen sich viel zu wenig den Herausforderungen unsere Zeit…. aber gerade die ethischen Fragen brauchen den Dialog zwischen den Wissenschaften“. Er fordert deshalb entschieden: „Hier sind die Geisteswissenschaften aufgefordert mitzureden, Geisteswissenschaftler müssen sich in das öffentliche Gespräch einmischen“.

Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wolfgang A. Herrmann, Präsident der Technischen Universität München, Professor und Vorstand am Anorganisch-Chemischen Institut der Technischen Universität München stellt fest: „Ohne Rückbezug zu den Geisteswissenschaften und Kulturwissenschaften werden wir uns menschlich nicht weiterentwickeln und wir werden auf den neuen Märkten nicht erfolgreich sein…wir werden nicht das beste Technische Produkt verkaufen können, wenn wir nicht in Resonanz mit den kulturellen Gegebenheiten treten und dazu brauchen wir die Geisteswissenschaften.“ Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wolfgang A. Herrmann wünscht sich von den Geisteswissenschaften, dass diese sich „stärker den modernen Herausforderungen einer globalisierten Gesellschaft stellen und Themen mutiger aufgreifen…“

Beide Experten stellen in Alpha-Forum Wissenschaft berufliche Aufgabenfelder vor, z.B. in der Industrie und im Bildungswesen, in denen Geisteswissenschaftler in der Zukunft immer mehr benötigt werden.

Durch die Sendung führt Dr. Martin Balle, Verleger Zeitungsgruppe Straubinger Tagblatt / Landshuter Zeitung. Die Sendung wird am 15. März um 13 Uhr auf BR alpha wiederholt.

Kontakt: presse@tum.de

More Information

http://www.br-online.de/alpha/forum/vor0703/20070314.shtml

Corporate Communications Center

Media Relations Team
Arcisstr. 19
80333 München

Tel.: +49.89.289.22778
Fax: +49.89.289.23388

 presse@tum.de

Contact

Todays events

19:00 - 21:30

Jahreskonzert
(Social Event)

Calendar of events