Direkt zum Inhalt springen
login.png Login    |
de | en
MyTUM-Portal
Technical University of Munich

Technical University of Munich

Feedback



Ist diese Seite veraltet oder sind die Informationen falsch?

Sitemap > Dienstleistungskompass > Datenschutz > Datenschutzhinweise TUM-IT-Dienste

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten in Forschung und Lehre an der Technischen Universität München

Im Folgenden informieren wir Sie nach Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen der Datenverarbeitung der Informationsverarbeitungssysteme der Technischen Universität München (TUM).

Verantwortliche Stelle

Technische Universität München
Postanschrift: Arcisstr. 21, 80333 München
Telefon: 089/289-01
Telefax: 089/289-22000

Auftragsverarbeitung durch

Leibniz-Rechenzentrum (LRZ)
der Bayerischen Akademie der Wissenschaften
Boltzmannstraße 1
D-85748 Garching bei München
Telefon: (089) 35831 8000
Fax: (089) 35831 9700
E-Mail: lrzpost@lrz.de
Internet: www.lrz.de

Unser Datenschutzbeauftragter

Der Datenschutzbeauftragte
Postanschrift: Arcisstr. 21, 80333 München
der Technischen Universität München
Telefon: 089/289-17052
E-Mail: beauftragter@datenschutz.tum.de

Datenverarbeitung

Verarbeitungszweck

Jedes Mitglied der TUM erhält bei Eintritt oder auf Antrag einen zentralen Zugang zu den Informationsverarbeitungssystemen, Netzen und sonstigen IT-Ressourcen der TUM und des LRZ zum Zweck des Studiums bzw. zur Erfüllung der Aufgaben aus Forschung, Lehre, Verwaltung, Aus- und Weiterbildung, Öffentlichkeitsarbeit und Außendarstellung der Hochschule und für sonstige in Art. 2 des Bayerischen Hochschulgesetzes (BayHSchG) beschriebene Aufgaben gemäß den bestehenden Benutzungsrichtlinien in der jeweils geltenden Fassung zur Verfügung.

Bei der Inanspruchnahme von Diensten werden u.U. die erforderlichen personenbezogenen Daten (z.B. Absender- und Empfängeradresse, Versendungszeit, Nutzungszeiten) elektronisch protokolliert.
Die mit der DV-Administration betrauten Personen können Protokolldateien einsehen und auswerten, um die in §5 der Benutzungsrichtlinien für Informationsverarbeitungssysteme der TUM festgelegten Pflichten zu erfüllen.

Rechtsgrundlage dieser Verarbeitung

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten in unseren Informationsverarbeitungssystemen zur Erfüllung unserer gesetzlichen Aufgaben gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO i.V.m. Art. 4 Abs. 1 BayDSG oder wenn Sie ausdrücklich eingewilligt haben.

Datenherkunft

Die Daten erheben wir direkt bei Ihnen (z.B. Anlegen eines Bewerberaccounts, Einreichen einer Bewerbung für eine Stelle an der TUM – nur im Fall einer Einstellung, Antrag auf Gastkennung, …).

Empfänger und internationaler Datentransfer

  • Universitätsinterne Dienste
  • LRZ als Auftragsnehmer
  • U.u weitere Auftragnehmer, die im Rahmen einer Auftragsverarbeitung auf den Datenschutz verpflichtet sind.

Übermittlung von personenbezogenen Daten an ein Drittland oder internationale Organisationen

Unsere Auftragnehmer stammen aus der ganzen Welt. Soweit wir personenbezogene Daten offenlegen, liegt entweder eine Ausnahme gemäß Art. 49 DSGVO vor bzw. das Sitzland des Empfängers oder der Empfänger verfügt über ein angemessenes Datenschutzniveau oder es bestehen Garantien, derzeit insbesondere in Form des Beschlusses der Kommission vom 5. Februar 2010 über Standardvertragsklauseln für die Übermittlung personenbezogener Daten an Auftragsverarbeiter in Drittländern nach der Richtlinie 95/46/EG des Europäischen Parlaments und des Rates.

Speicherdauer

Ihre Daten in unseren Informationsverarbeitungssystemen werden mit untenstehender Ausnahme drei Monate nach Ihrem Ausscheiden aus der TUM gelöscht. In diesen drei Monaten können sie Ihre E-Mails und Ihre Daten, die Sie auf den TUM-Servern gespeichert haben, noch sichern.

Da die TUM Ihren Ihre E-Mailadresse als Weiterleitungsadresse lebenslang zur Verfügung stellt, können Sie sich auch nach dieser Karenzzeit von 3 Monaten weiterhin in TUMonline einloggen und Ihre TUM-Mail-Adresse(n) verwalten, eine private Weiterleitungsadresse und ggf. auf Ihre studienbezogenen Ausdrucke zugreifen.
Einige IT-Dienste können Sie u.U. auch längerfristig nach Ihrem Ausscheiden nutzen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten in diesem System auch länger vorgehalten. Hierzu erhalten Sie gesonderte Informationen, wenn Sie Zugang zu diesem Dienst erhalten.

Betroffenenrechte

Hinsichtlich dieser Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten stehen Ihnen als einer betroffenen Person die nachfolgend genannten Rechte gemäß Art. 15 ff. DSGVO zu:
  • Sie können Auskunft darüber verlangen, ob wir personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten. Ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten sowie auf weitere mit der Verarbeitung zusammenhängende Informationen (Art. 15 DSGVO). Bitte beachten Sie, dass dieses Auskunftsrecht in bestimmten Fällen eingeschränkt oder ausgeschlossen sein kann (vgl. insbesondere Art. 10 BayDSG).
  • Siehe auch www.datenschutz.tum.de/auskunft.
  • Für den Fall, dass personenbezogene Daten über Sie nicht (mehr) zutreffend oder unvollständig sind, können Sie eine Berichtigung und gegebenenfalls Vervollständigung dieser Daten verlangen (Art. 16 DSGVO).
  • Bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen können Sie die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten (Art. 17 DSGVO) oder die Einschränkung der Verarbeitung dieser Daten (Art. 18 DSGVO) verlangen. Das Recht auf Löschung nach Art. 17 Abs. 1 und 2 DSGVO besteht jedoch unter anderem dann nicht, wenn die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich ist zur Wahrnehmung einer Aufgabe. Die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt (Art. 17 Abs. 3 Buchst. b DSGVO).
  • Sie haben das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde im Sinn des Art. 51 DSGVO über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu beschweren. Zuständige Aufsichtsbehörde für bayerische öffentliche Stellen ist der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz, Wagmüllerstraße 18, 80538 München.
Über Ihr Widerspruchsrecht informieren wir Sie gesondert.

Widerspruchsrecht

Aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, können Sie der Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten durch uns zudem jederzeit widersprechen (Art. 21 DSGVO). Sofern die gesetzlichen Voraussetzungen vorliegen, verarbeiten wir in der Folge Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr.

Bereitstellungspflicht

Zur Sicherstellung eines ordnungsgemäßen IT-Betriebs ist es notwendig, dass nur verifizierte Nutzeraccounts zur Verfügung gestellt werden. Deshalb sind Sie verpflichtet die notwendigen Informationen bereits zu stellen, falls Sie die Informationsverarbeitungssysteme der TUM nutzen wollen.

contact: support@datenschutz.tum.de