Direkt zum Inhalt springen
login.png Login    |
de | en
MyTUM-Portal
Technische Universität München

Technische Universität München

Sitemap > Jobs und Stellenangebote > Nichtwissenschaftliches Personal > Technische/n Assistent/in (MTA/BTA/CTA) zur Verstärkung der Elektronenmikroskopie-Einheit
auf   Zurück zu  Nachrichten-Bereich    vorhergehendes   Browse in News     

Technische/n Assistent/in (MTA/BTA/CTA) zur Verstärkung der Elektronenmikroskopie-Einheit

17.10.2017, Nichtwissenschaftliches Personal

Der Munich Cluster for Systems Neurology (SyNergy) entschlüsselt das Zusammenspiel verschiedener Pathomechanismen bei der Entstehung neurologischer Erkrankungen (http://www.synergy-munich.de). Die beteiligten Forscherinnen und Forscher untersuchen, wie Entzündungsreaktionen neurodegenerative Prozesse beeinflussen, welche Wechselwirkungen mikrovaskuläre und degenerative Mechanismen der Schädigung entfalten und schließlich, wie Immunzellen mit der Blut-Hirn-Schranke interagieren.

Das Exzellenzclusters „SyNergy“ und die Technische Universität München suchen baldmöglichst

eine/n Technische/n Assistent/in (MTA/BTA/CTA) zur Verstärkung der Elektronenmikroskopie-Einheit in Vollzeit/Teilzeit.

Der Aufgabenbereich umfasst die Probenaufbereitung für Elektronenmikroskopie (chemische Fixierung, Hochdrucktieffrieren, Mikrotomie, ATUM), Unterstützung bei Mikroskopie (TEM, FIB-SEM), Bildverarbeitung sowie der Organisation der Elektronenmikroskopie-Einheit (Bestellungen, Instandhaltung). Wir suchen hoch motivierte Bewerber, die unsere Begeisterung für Neurobiologie teilen und in Zusammenarbeit mit den verschiedenen Gruppen des SyNergy Cluster - insbesondere mit dem Misgeld und dem Simons Labor (http://www.neuroscience.med.tum.de) - in der Elektronenmikroskopie-Einheit arbeiten möchten.

Vorerfahrung in der Elektronenmikroskopie sind wünschenswert. Gute Kommunikations- und Organisationsfähigkeit werden ebenso vorausgesetzt wie eigenverantwortliches Arbeiten und Teamfähigkeit. Da unsere Arbeitsgruppe international zusammengesetzt ist sind Englischkenntnisse von Vorteil.

Wir bieten eine vielseitige und abwechslungsreiche Tätigkeit, ein enthusiastisches Arbeitsumfeld und exzellente Arbeitsbedingungen. Die Vergütung erfolgt nach TV-L und ist zunächst befristet. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt. Die Einrichtung strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an. Bewerbungen von Frauen werden daher ausdrücklich begrüßt.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen ausschließlich per E-Mail – unter Angabe des Stichworts “EM“ – an Frau Salovic (a.salovic@tum.de).

Kontakt:
Prof. Dr. Mikael Simons
Technische Universität München/DZNE
Lehrstuhl für Molekulare Neurobiologie
Feodor-Lynen-Straße 17
81377 München
Tel: 089-4400-46495

Kontakt: a.salovic@tum.de