Direkt zum Inhalt springen
login.png Login    |
de | en
MyTUM-Portal
Technische Universität München

Technische Universität München

Feedback



Ist diese Seite veraltet oder sind die Informationen falsch?

Sitemap > Studium > Studiengänge > Wissenschafts- und Technikphilosophie

Wissenschafts- und Technikphilosophie


Studiengangsbeschreibung


Akademischer Grad

Master

Regelstudienzeit (in Semestern)

4

Unterrichtssprache

Deutsch

Hauptstandort

München

Kurzbeschreibung des Studiengangs

(Achtung, der Masterstudiengang Wissenschafts- und Technikphilosophie läuft aus, Bewerbung nicht mehr möglich)

Die in Zukunft relevanten Forschungsthemen und Technologiefelder liegen quer („cross-over“) zu den klassischen Disziplinen und Fakultäten. Um Forschungs- und Entwicklungstrends frühzeitig zu erkennen, aber auch Zielvorgaben zu bewerten, bedarf es daher fächerübergreifender Orientierungskompetenzen. Einerseits gilt es der Gesellschaft ein Verständnis von Wissenschaft und Technik zu vermitteln, andererseits Forschern und Entwicklern gesellschaftliche und kulturelle Zusammenhänge näherzubringen. Ebenso erfordern interdisziplinäre Kooperationen ein Denken und Handeln jenseits fachspezifischer Wissensbestände und Kompetenzen.

Philosophie gilt seit der Antike als Ursprung der Wissenschaften. Sie fragt auch heute noch nach den Prinzipien unseres Wissens, seinen transdisziplinären Zusammenhängen, seinen sozio-kulturellen Bedingungen und ethischen Konsequenzen. In der Fokussierung auf Wissenschaft und Technik vermag die Philosophie heute Kompetenzen für interdisziplinäre Aufgaben zu fördern, z.B. die Vermittlung komplexer Zusammenhänge oder die argumentative Begründung kritischer Standpunkte.

Der interdisziplinäre Masterstudiengang Wissenschafts- und Technikphilosophie ergänzt die naturwissenschaftlich-technische Ausbildung an der TU München durch philosophische Vertiefung der Grundlagen und der ethisch-gesellschaftlichen Bezüge von Wissenschaft und Technik. Damit qualifizieren sich Absolventen in den Bereichen Bildung und Weiterbildung, Technik- und Forschungspolitik, Wissenschaftsverwaltung, Verlagswesen, Medien und Beratungstätigkeit.


Studienaufbau

In vier Pflichtmodulen wird in die Grundlagen der Wissenschafts- und Technikphilosophie eingeführt. Der Schwerpunkt des Wahlbereichs Aufbau liegt in der Vermittlung interdisziplinären Wissens mit Themen wie „Systemtheorie“, „Wissenschaft und Gesellschaft“ oder „Erkenntnis und Kognition“. Im Wahlbereich Profilbildung können die Kenntnisse und Fähigkeiten u.a. in „Wissenschaftstheorie“, „Technikphilosophie“, „Logik“, „Wissen und Risiko“ und „Angewandte Ethik“ vertieft und erweitert werden.

Im Anwendungsfach werden im Rahmen eines individuellen Studienplans philosophische Fragestellungen in einem natur- oder ingenieurwissenschaftlichen Fach thematisiert und diskutiert. General Studies erweitern die überfachlichen Kompetenzen, insbesondere im Hinblick auf die Persönlichkeitsentwicklung sowie auf die Befähigungen, eine qualifizierte Beschäftigung aufzunehmen und sich zivilgesellschaftlich zu engagieren. Im sechswöchigen Praktikum in den Bereichen Wissenschaftsmanagement, -förderung oder -kommunikation (z.B. in einem Forschungsinstitut, einer Wissenschaftsredaktion oder einem Fachverlag) sammeln die Studierenden wertvolle Berufspraxis. In der Master’s Thesis bearbeiten sie selbständig eine philosophische Problemstellung gemäß ihrer Schwerpunktbildung; die Ergebnisse ihrer Arbeit stellen sie im Forschungskolloquium vor.


Studienplan (Link)

http://www.mcts.tum.de/master/

Studiengang

Wissenschafts- und Technikphilosophie

Praktikum


Praktikum

siehe Studienaufbau

Bewerbung und Zulassung


Bewerbung

Das Bewerbungsverfahren besteht aus drei Teilen: Online-Bewerbung, Einsenden der Bewerbungsunterlagen (einschließlich eines Motivationsschreibens) und Teilnahme an einem Auswahlgespräch.

Bewerbungsfrist für Studiengänge Start Wintersemester (WS): 01.04. - 31.05.
Bewerbungsfrist für Studiengänge Start
Sommersemester (SoSe): 01.10. – 15.01.

Nach Abschluss der Onlinebewerbung erhalten Sie in TUMonline eine Liste mit den angeforderten Dokumenten. Dort sehen Sie u.a., ob es sich um zulassungsrelevante oder immatrikulationsrelevante Dokumente handelt.

Reichen Sie den unterschriebenen Antrag und alle zulassungsrelevanten Dokumente bis zum Ende der Bewerbungsfrist am 31.05. für das Wintersemester bzw. am 15.01. für das Sommersemester ein. Sollten Ihnen einzelne Dokumente bis zu diesem Zeitpunkt nicht vorliegen, können Sie diese bis zum 15.08 für das Wintersemester bzw. 15.02. für das Sommersemester nachreichen.

Alle immatrikulationsrelevanten Dokumente sind bis zum 15.09 für das Wintersemester bzw. bis zum 15.03. für das Sommersemester einzureichen.

Sollten Ihnen einzelne immatrikulationsrelevante Dokumente bis zu diesem Zeitpunkt nicht vorliegen, können Sie diese bis 5 Wochen nach Vorlesungsbeginn nachreichen. Bitte beachten Sie, dass Sie erst immatrikuliert werden, wenn alle Dokumente vorliegen

Kontrollieren Sie regelmäßig Ihren TUMonline Account um zu sehen, ob wir Rückfragen zu Ihren Dokumenten haben und Sie ggf. ein oder mehrere Dokumente berichtigen müssen

Eignungsfeststellungsverfahren/ Eignungsverfahren

ja

Studienbeginn

Winter- sommersemester

Zulassungsbescheid

Online nach Überprüfung der Bewerbungsunterlagen

Bewerbungsunterlagen (Bildungsinländer)

Bachelor-Zeugnis und Bachelor-Urkunde (beglaubigte Kopie, ggf. vorläufiges Transcript), Personalausweis (Kopie), Lebenslauf, Lichtbild, Motivationsschreiben, ggf. Nachweise zu Praktika und Zusatzqualifikationen.
Bei Bewerbung für das Sommersemester: Semesteranrechnungsbescheid der TUM School of Education (erfolgt auf Grundlage von Nachweisen über anrechenbare Leistungen im Umfang von mindestens 20 Credits, die eine Einstufung in ein höheres Fachsemester ermöglichen).
Achtung! Eine genaue Auflistung der geforderten Unterlagen erhalten Sie nach Fertigstellung der Onlinebewerbung als Dokumentencheckliste.


Bewerbungsunterlagen (Bildungsausländer)

Bachelor-Zeugnis und Bachelor-Urkunde (beglaubigte und übersetzte Kopie, ggf. vorläufiges Transcript), Personalausweis (Kopie), Lebenslauf, Lichtbild, Motivationsschreiben, ggf. Nachweise zu Praktika und Zusatzqualifikationen.
Bei Bewerbung für das Sommersemester: Semesteranrechnungsbescheid der TUM School of Education (erfolgt auf Grundlage von Nachweisen über anrechenbare Leistungen im Umfang von mindestens 20 Credits, die eine Einstufung in ein höheres Fachsemester ermöglichen).
Wenn die Dokumente weder in Englisch, noch in Deutsch ausgestellt sind, muss eine offiziell beglaubigte Übersetzung beigefügt werden.
Achtung! Eine genaue Auflistung der geforderten Unterlagen erhalten Sie nach Fertigstellung der Onlinebewerbung als Dokumentencheckliste.


Onlinebewerbung (Link)

http://www.tum.de/studium/vor-dem-studium/bewerbung-und-zulassung/onlinebewerbung/

Information | Beratung


Studienfachberater/in

Dr. Fred Slanitz

Allgemeine Studienberatung (Link)

http://portal.mytum.de/studium/studienberatung/index_html

Kontakt

Studienberatung

Studien- und Prüfungsordnung


Fachprüfungsordnung (Link)

http://portal.mytum.de/archiv/kompendium_rechtsangelegenheiten/fachpruefungsordnungen/2011-28-FSPO-MA-Wiss-u-Technikphilosophie-FINAL-13-5-2011.pdf

Weiterführende Internetseiten


Studiengang

http://www.mcts.tum.de/master/

Fakultät

http://www.edu.tum.de

Chancengleichheitsbeauftragte(r)

http://www.edu.tum.de/ueber-uns/diversity/frauenbeauftragte/

Sonstiges


Englische Version

Studienberatung und Schulprogramme


Arcisstr. 21
80333 München
Tel.: +49.89.289.22737

Studienberatung und Schulprogramme